Geldanlage: Wo ist das eigene Geld am besten angelegt?

Valeria Nickel, 16.09.2019

Wer eine hohe Rendite erzielen möchte, muss über fundiertes Wissen in Sachen Geldanlage verfügen. Der BERGFÜRST-Ratgeber gibt Ihnen einen fundierten Einblick in das Reich der Finanzen. Dieses Wissen bietet Ihnen die Möglichkeit, sich eigenständig und unabhängig an neuen Möglichkeiten der Geldanlage, wie z. B. dem Crowdinvesting in Immobilien, zu beteiligen, ohne ihr Erspartes leichtfertig aufs Spiel zu setzen.

Entdecken Sie mit unserem Ratgeber, welche Chancen und Risiken die verschiedenen Formen der Geldanlage bieten und wie sich Verluste vermeiden lassen. So können auch Privatanleger ein Depot zusammenstellen, das durch Diversifizierung und Risikostreuung eine hohe Rendite erzielt. Nehmen Sie jetzt die Planung Ihrer Finanzen selbst in die Hand!

So ist der BERGFÜRST-Ratgeber zur Geldanlage aufgebaut

Grundlagen der Geldanlage: Eine solide Basis schaffen

Erfahren Sie im Bereich Grundlagen der Geldanlage zunächst, wie Sie zentrale Fragen für einen gekonnten Start in die Geldanlage beantworten:

Außerdem erhalten Sie wertvolle Anlagetipps, beispielsweise wie Sie den Zinseszins-Effekt nutzen oder wie sich Geldanlagen für Ihre Kinder oder Enkel gestalten lassen. Auch das ebenso wichtige wie unbeliebte Thema der privaten Altersvorsorge wird hier beleuchtet.

Die wichtigsten Grundsätze der Geldanlage finden Sie in unserem ersten Beitrag: Geld anlegen

Warum möchten Sie Geld anlegen?

Sparkonten: Der Anlageklassiker

In der Kategorie Sparkonten erfahren Sie alles über die Vor- und Nachteile von Girokonto, Sparbuch, Tagesgeld und Festgeld. Falls Sie sich schon immer gewundert haben, was es mit der Einlagensicherung auf sich hat und welche Konsequenzen die derzeitige Nullzinspoltik für Sparer hat, hier entlang: Sparkonto

Die Börse: Verlockende Renditeaussichten

Fortgeschrittene Anleger setzen auf Geldanlagen mit hoher Rendite, doch im Börsenbereich wird es komplex. Erfahren Sie hier alles über Aktien und Anleihen, Fonds, ETF (Indexfonds), Hebelprodukte und Derivate wie Devisen, Futures oder Zertifikate: Geld investieren

Immobilien: Investitionen in Sachwerte

Doch nicht nur die Börse bietet Anlegern höhere Renditeaussichten als das klassische Sparkonto, insbesondere die Geldanlage in Sachwerte wie Immobilien, auch „Betongold“ genannt, locken durch Attribute wie Sicherheit und Wertbeständigkeit mit höheren Renditen. Von Immobilienkauf, Immobilienaktien, Immobilienfonds, über Immobilien-Crowdinvesting und Immobilienbeteiligungen hin zu ETF für Immobilien und Pfandbriefen finden Sie wertvolle Informationen in unserem Ratgeber-Bereich Immobilien-Investment.

Alternative Investments: Von Container bis Whiskey

Neben den klassischen Möglichkeiten zur Geldanlage gibt es zahlreiche weitere Wege, Geld zu investieren: Ob Investitionen in Gold, Container, Schiffe oder Whiskey, Beteiligungen in Form von Genossenschaftsanteilen oder Unternehmensbeteiligungen – Der Kreativität scheinen keine Grenzen gesetzt. Immer mehr Investoren interessieren sich zudem für nachhaltige Geldanlagen und wollen ihr Kapital nicht nur für sich alleine arbeiten lassen. Lesen Sie hier mehr: Alternative Investments

FinTechs: Modern & flexibel

Seit einigen Jahren „demokratisiert“ das Aufkommen der FinTechs zudem die Art der Geldanlage. Crowdfunding, Crowdinvesting, Crowdlending, Kryptowährungen, InsurTech, Social Trading oder Robo Advisors: Sparer brauchen keine klassischen Banken oder Finanzberater mehr, um Konten zu eröffnen, Geld zu investieren oder Anlagestrategien zu entwerfen. Hier erfahren Sie mehr über die modernen und flexiblen Wege Geld anzulegen: FinTechs

BERGFÜRST: Die Plattform für selbstbestimmte Anleger

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen noch unser eigenes Produkt und damit unseren persönlichen Favoriten unter den Geldanlagen vorstellen: Immobilien-Crowdinvesting mit BERGFÜRST.

Bei BERGFÜRST investieren Sie mit Ihrem Vermögen in Immobilienprojekte und stellen professionellen Immobiliengesellschaften Mezzanine-Kapital zur Verfügung. Dabei erhalten Sie kein (wie im Crowdinvesting-Bereich oft üblich) qualifiziertes Nachrangdarlehen, sondern das weitaus anlegerfreundlichere besicherte Bankdarlehen.

Anleger profitieren bei BERGFÜRST von festen Zinsen zwischen 5,0 % und 7,5 % p.a. bei einer mittleren Laufzeit zwischen einem und fünf Jahren. Möchten Sie Ihre Kapitalanlage schon während der Laufzeit liquidieren, stellt Ihnen BERGFÜRST einen Handelsplatz zu Verfügung, über den Sie ohne großen Aufwand Kaufinteressenten finden. Ihre Beteiligungen können Sie anschließend bequem online verkaufen.

Bei BERGFÜRST entscheiden Sie selbst in welchen Immobilienprojekte Sie Ihr Vermögen anlegen. Damit Sie die richtige Entscheidung für Ihr persönliches Portfolio treffen können, stellen wir Ihnen ausführliche Unterlagen zur Verfügung, die Sie einem Prüfprozess unterziehen können.

Wir hoffen, dass Sie nach all den Informationen über den Finanzmarkt und seine unterschiedlichen Optionen zur Geldanlage zum gleichen Schluss wie wir kommen! Erfahren Sie hier welche Vorteile BERGFÜRST bietet und wie Sie richtig in unsere Immobilienprojekte investieren: BERGFÜRST

Bild-Copyright: NiglayNik / Shutterstock.com

Besucherbewertung
Gesamt 48, Durchschnitt 4.3