Mezzanine-Kapital: Chancen für Immobiliengesellschaften & Anleger

Valeria Nickel, 16.04.2018

Was ist Mezzanine-Kapital?

Mezzanine-Kapital ist der Oberbegriff für alle Finanzierungsinstrumente, die ein Mix aus Eigenkapital und Fremdkapital sind. Ein Mezzanin (von ital. mezzo = halb) ist ein Zwischengeschoss eines mehrstöckigen Hauses – so wie das Mezzanine-Kapital bilanziell ein Zwischenelement von Eigen- und Fremdkapital ist. Charakteristisch für solche Finanzierungsformen ist vor allem, dass Investoren regelmäßig höhere Renditen bekommen, die beinahe genauso hoch sind wie die der Eigenkapitalgeber.

Dafür ist die Nachrangigkeit gegenüber Fremdkapital ein weiteres Merkmal. Ein Nachrangdarlehen wird im Insolvenzfall erst nach den Fremdkapitalgläubigern bedient. Mezzanine-Gläubiger haften also ähnlich wie Eigenkapitalgeber. Deswegen wird Mezzanine-Kapital häufig auch als „wirtschaftliches Eigenkapital” bezeichnet. Es ist trotzdem nicht mit Eigenkapital gleichzustellen, da Mezzanine-Kapitalgeber keine Stimm- oder Einflussnahmerechte hinsichtlich des operativen Geschäfts haben wie die echten Gesellschafter, sondern im Wesentlichen Informationsansprüche und Kontrollmöglichkeiten.

Besonders für mittelständische Unternehmen kann dies sehr wichtig sein, da sie sich so finanzieren können, ohne zusammen mit den Stimmrechten auch das „Zepter aus der Hand zu geben” und die Stimmrechte der anderen Gesellschafter zu verwässern. Außerdem steht das Mezzanine-Kapital einer Gesellschaft im Gegensatz zum Eigenkapital in der Regel nur für eine bestimmte Zeitspanne zur Verfügung und muss anschließend zurückgezahlt werden. Diese Rückzahlungsverpflichtung gibt es beim Eigenkapital nicht.

Jetzt 10 € Startguthaben sichern!

Zu den Mezzanine-Finanzierungsformen zählen beispielsweise:

  • Genussscheine / Genussrechte
  • Nachrangdarlehen
  • Partiarisches Darlehen
  • Typisch stille Beteiligung
  • Atypisch stille Beteiligung
  • Wandel- und Optionsanleihen

Wozu dient Mezzanine?

Mezzanine-Darlehen kommen außer bei der Unternehmensfinanzierung insbesondere bei der Immobilienfinanzierung zum Einsatz. Sie erfüllen dann einen wesentlichen Zweck, den sonst nur Eigenkapital leisten kann: eine verbesserte Kreditfähigkeit, die einen erweiterten unternehmerischen Handlungsspielraum eröffnet.

Banken finanzieren Immobilienprojekte aufgrund rechtlicher und regulatorischer Vorgaben lediglich zu 60 % bis 70 %. Die restlichen 30 % bis 40 % stellt die sogenannte Eigenkapitalquote dar. Ein hoher Eigenkapitalanteil ist jedoch ein Problem für Immobiliengesellschaften, denn das investierte Kapital ist über einen längeren Zeitraum fest an ein Projekt gebunden. So können nur wenige Projekte zeitgleich realisiert werden und die Eigenkapitalrendite reduziert sich.

Mezzanine-Kapital kann hier eigenkapitalersetzend fungieren und es können Leverage Effekte (Hebeleffekt durch Fremdkapital-Finanzierung) genutzt werden, um die Eigenkapitalrendite zu optimieren und nicht selten signifikant zu steigern.

Denn durch Mezzanine-Kapital kann die Beleihungswertgrenze einer Bank überschritten werden, wodurch sich die Liquidität steigern lässt. Somit können bei selbigem Eigenkapitalanteil zeitgleich mehrere Investments realisiert werden und die Gesamtrendite steigt.

Aufgrund der hohen Verzinsung von Mezzanine-Kapital muss zwar mit erhöhten Fremdkapital-Zinsen innerhalb der einzelnen Finanzierungen gerechnet werden, diese relativieren sich jedoch letztendlich unter dem Gesichtspunkt der Ersparnis hoher Eigenkapitalkosten und der damit einhergehenden Steigerung der gesamten Eigenkapitalrendite.

Wer sind die größten Mezzanine-Kapitalgeber?

Lange gehörte das Spielfeld allein den Großinvestoren. Im Jahr 2015 zum Beispiel waren die größten Kapitalgeber bei Projektentwicklungen laut FAP Mezzanine Report beispielsweise Family Offices (36 %) und Fonds (34 %), es folgten Investment-Companies (13 %), Privat-Banken (13 %) und Versicherungen (4 %). Ausschließlich etablierte Kapitalgeber waren in der Lage die großen Summen im sechs- bis siebenstelligen Bereich aufbringen, um in den Markt einzusteigen und die hohen Renditen einzustreichen.

Privatanleger waren lange davon ausgeschlossen. Dabei ist laut dem Mezzanine Report vor allem bei der Projektentwicklung eine weitere Steigerung der Nachfrage nach Kapital zu erwarten. Der systemische Wandel des Finanzierungsmarktes sowie das weiterhin existente Niedrigzinsumfeld sprechen dafür.

Crowdinvesting ermöglicht auch Privatanlegern als Mezzanine-Kapitalgeber in Immobilienprojekte zu investieren. In Zeiten der Digitalisierung lassen sich große Gruppen von Kapitalgebern problemlos bündeln und somit stellen Privatanleger keinen Mehraufwand gegenüber den konventionellen Finanzierungswegen mehr dar.

BERGFÜRST für Immobiliengesellschaften und Anleger

Die beliebtesten Assetklassen der Mezzanine-Kapitalgeber sind Büro, Shopping, Einzelhandel und Wohnen – kurz gesagt Immobilienprojekte. BERGFÜRST ist eine Online-Plattform für Immobilien-Crowdinvesting und vermittelt einerseits Mezzanine-Kapital für Immobiliengesellschaften und andererseits lukrative Investitionsmöglichkeiten für Privatanleger.

BERGFÜRST für Immobiliengesellschaften

Die Aufnahme von Mezzanine-Kapital bei BERGFÜRST bietet eine Reihe von Vorteilen. Zunächst können Sie sich auf eine schnelle Bearbeitung und Prüfung Ihrer Finanzanfrage verlassen. Geht es um eine Investition im Immobilienbereich, muss es oft schnell gehen. Aus diesem Grund gibt es bei BERGFÜRST die Möglichkeit der Bridgefinanzierung, um die Zeit zu überbrücken, in der Kapital von der Crowd gesammelt wird.

Zudem werden Projekte bereits ab einem vergleichsweise geringen Finanzierungsvolumen von 500.000 € gefördert. Darüber hinaus profitieren Sie von flexiblen Laufzeiten. Zwar wird ein fester Rückzahlungstermin mit den Anlegern vereinbart, die Darlehen können jedoch auch zu einem früheren Zeitpunkt zurückgezahlt werden, ohne dass eine Vorfälligkeitsentschädigung zu befürchten ist.

Überdies lassen sich mit dem über BERGFÜRST gewonnenen Mezzanine-Kapital nicht nur Neuprojekte finanzieren. Bereits gebundenes Kapital kann auf diese Weise auch ausgelöst werden (Equity Release). Somit können Sie Ihre persönliche Liquidität jederzeit steigern und flexibel in neue Projekte oder anderweitige Geldanlagen investieren.

Weitere Informationen für Immobiliengesellschaften

BERGFÜRST für Investoren

BERGFÜRST eröffnet Privatanlegern die Möglichkeit, direkt in größere Immobilienprojekte Geld zu investieren. Mezzanine-Darlehen konnten bisher nur kapitalstarke Investmentgesellschaften und Family Offices zur Verfügung stellen.

Dank Crowdinvesting mit BERGFÜRST können nun auch Privatanleger in diese attraktiv verzinste Anlageklasse einsteigen, indem sie sich über die Internetplattform zusammenschließen und gemeinsam das nötige Kapital für das Investment aufbringen. So können auch Sie
von der hohen Verzinsung zwischen 5,0 % und 7,0 % in dieser professionellen Anlageklasse profitieren.

Zudem kann bei BERGFÜRST bereits ab einem geringen Mindestanlage von 10 € in Immobilienprojekte investiert werden und es fallen keine Kosten für die Investoren an. Denn nicht nur Family-Offices und Fonds sollten das „Rückgrat” der deutschen Projektentwickler bilden – auch Privatinvestoren können dazu beitragen.

Weitere Informationen für Privatanleger

Alle Vorteile bei BERGFÜRST auf einen Blick:

Mezzanine für Immobiliengesellschaften Mezzanine für Privatanleger
Vermittlung und Management der Investoren (inkl. nachstehender Anlegerkommunikation)

Zugang zu Mezzanine-Kapital als Anlageklasse

Mezzanine-Kapital ab einem Finanzierungsvolumen von 500.000 €

geringe Mindestanlage ab 10 €

Optimierung der Eigenkapitalrendite durch den Leverage Effekte

hohe Verzinsung von 5,0 % – 7,0 % p.a.

Flexible Laufzeiten ohne Vorfälligkeitsentschädigung

Feste Laufzeiten (ggf. wird das Darlehen vor Ablauf der Frist zurückgezahlt)

Schnelle Bearbeitung und Prüfung

Kostenfreies Investment

Rasches Handeln durch Equity Release und Bridgefinanzierung

Handelbarkeit der Anteile über den Online-Handelsplatz

Mezzanine Kapital Ansprechpartner

Investieren oder Finanzieren

Bild-Copyright: Indypendenz / Shutterstock.com