Datenschutz­erklärung

Jegliche Erhebung, Verwendung, Speicherung, Löschung oder sonstige Nutzung (nachfolgend „Verarbeitung“) von Daten dient ausschließlich der Erbringung unserer Dienstleistungen. Unsere Dienste sind mit dem Ziel gestaltet worden, so wenig personenbezogene Daten wie möglich zu verwenden. Dabei werden unter „personenbezogenen Daten“ (nachfolgend auch „Daten“ genannt) alle Einzelangaben über persönliche oder sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person (sog. „betroffene Person“) verstanden. Die folgenden Ausführungen zum Datenschutz beschreiben, welche Arten von personenbezogenen Daten beim Aufruf unseres Internetangebotes verarbeitet werden, was mit diesen personenbezogenen Daten geschieht und wie Sie einer Datenverarbeitung gegebenenfalls widersprechen können.

Verantwortlicher im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) ist:

BERGFÜRST AG

Anschrift
Schumannstrasse 18
10117 Berlin
Telefon
030 609895220
E-Mail
[email protected]
Homepage
https://de.bergfuerst.com
Datenschutz
[email protected]

Datenschutzbeauftragter

Kemal Webersohn von der WS Datenschutz GmbH

WS Datenschutz GmbH

Dircksenstraße 51

D-10178 Berlin

Webersohn & Scholz

E-Mail für Datenschutzanfragen: [email protected]

I | Schutz Ihrer Daten

Wir haben technische und organisatorische Maßnahmen getroffen, die sicherstellen, dass die Vorschriften der DSGVO sowohl von uns als auch von externen Dienstleistern, die für uns arbeiten, beachtet werden. Wenn wir zur Erbringung unserer Dienstleistungen mit anderen Unternehmen zusammenarbeiten, geschieht dies nur nach einem umfangreichen Auswahlverfahren. Bei diesem Auswahlverfahren wird jeder einzelne Dienstleister auf seine Eignung in Zusammenhang mit technischen und organisatorischen Fähigkeiten im Datenschutz hin sorgfältig ausgewählt. Dieses Auswahlverfahren wird schriftlich dokumentiert und ein Vertrag gem. Art. 28 Abs. 3 DSGVO über die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Auftrag (ADV-Vertrag) nur dann geschlossen, wenn er den Anforderungen des Art. 28 DSGVO entspricht. Ihre Angaben werden auf besonders geschützten Servern gespeichert. Der Zugriff darauf ist nur wenigen besonders befugten Personen möglich. Unsere Dienste sind SSL/TLS verschlüsselt, was Sie am https:// am Anfang der URL erkennen können.

Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nur so lange, wie es notwendig ist. Sobald der Zweck der Datenverarbeitung erfüllt ist, findet nach den Maßstäben des hiesigen Löschkonzepts eine Sperrung und Löschung statt, sofern keine gesetzlichen Vorschriften der Löschung entgegenstehen.

II | Datenverarbeitung beim Download der App

Bei Herunterladen der App kann der jeweilige App Store personenbezogene Daten verarbeiten. Dies geschieht vollkommen unabhängig von BERGFÜRST. Die folgenden Daten können durch den jeweiligen App Store-Anbieter verarbeitet werden:

  • Nutzername im jeweiligen App Store
  • E-Mail-Adresse, die im jeweiligen App Store hinterlegt wurde
  • Mobilfunk-Nummer, die im jeweiligen App Store hinterlegt wurde
  • Kundennummer Ihres App Store-Accounts
  • Zeitpunkt des Downloads
  • Zahlungsinformationen, die Sie im jeweiligen App Store angegeben haben
  • individuelle Gerätekennziffer

Verantwortlich für die Datenverarbeitung ist der jeweilige App Store-Anbieter. Auf diese Datenerhebung und -verarbeitung hat BERGFÜRST keinen Einfluss.

1 | Hinweis bei der Verwendung der Android-Version

Wir weisen darauf hin, dass bei der Verwendung der Android-Version unserer App die sogenannte „Coarse Location Permission“ vom Nutzer eingefordert werden kann. Diese gehört zu den vertraulichen Android-Berechtigungen. Diese Berechtigungs-Anfrage wird mit einem System-Dialog innerhalb der App grafisch dargestellt und muss vom Nutzer erteilt/bestätigt werden. Dies ist ein Sicherheitsfeature von Google. Hierdurch wird Scan die Berechtigung erteilt den ungefähren Nutzerstandort bestimmen zu dürfen.

Wir benutzen diese Berechtigung nicht um den ungefähren Standort des Nutzers zu bestimmen. Es ist jedoch möglich, dass Google diese Daten verarbeitet.

Die mögliche Datenverarbeitung für den europäischen Wirtschaftsraum und für die Schweiz wird durchgeführt von: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland.

Die Datenschutzerklärung von Google finden Sie unter: https://www.google.com/policies/privacy/ . Zu Fragen zum Datenschutz können Sie Google mit folgendem Kontaktformular kontaktieren: https://www.google.de/contact/ .

III | Datenverarbeitung auf der Webseite und bei der Verwendung der App sowie Erstellung von Logfiles

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie unsere Dienste besuchen, speichern unsere Webserver temporär jeden Zugriff in einer Protokolldatei. Dabei werden folgende personenbezogene Daten erfasst und bis zur automatisierten Löschung gespeichert:

  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Name und URL der abgerufenen Datei
  • Erkennungsdaten des verwendeten Browser- und Betriebssystems
  • Webseite, von der der Zugriff erfolgt
  • Name Ihres Internet-Zugangs-Providers
  • Bei der App zusätzlich die Anmeldekennung

Zusätzlich zu diesen personenbezogenen Daten werden ggf. weitere, personenbezogene Daten von uns und unseren Partnern erhoben, dazu unten mehr.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse beruht darauf, Ihnen unsere Dienste zugänglich zu machen.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt zu dem Zweck, die Nutzung der Dienste zu ermöglichen (Verbindungsaufbau). Sie dient der Systemsicherheit, der technischen Administration der Netzinfrastruktur, sowie der Optimierung des Internetangebotes. Die IP-Adresse wird nur bei Angriffen auf unsere Netzinfrastruktur bzw. die Netzinfrastruktur unseres Internetproviders ausgewertet.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die personenbezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie zu den oben genannten Zwecken nicht mehr erforderlich sind (grundsätzlich, wenn Sie die Dienste schließen). Unser Hosting-Anbieter verwendet die anonymisierten Daten gegebenenfalls für statistische Erhebungen. Eine Löschung der Daten findet bei unserem Hosting-Anbieter nach 12 Monaten statt.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Datenerfassung zur Bereitstellung unserer Dienste und die Datenspeicherung in Logfiles ist für den Internetseitenbetrieb zwingend erforderlich. Folglich besteht keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV | Hostinganbieter

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Dienste bieten die technische Infrastruktur, damit BERGFÜRST seine Dienstleistungen anbieten kann, insbesondere Webserver, Datenbanken und das Versenden von E-Mails, hauptsächlich Transaktions- und Benachrichtigungs-Mails.

Amazon Web Service (AWS)

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Amazon.com Inc., 410 Terry Avenue North, Seattle WA 98109, USA. Weitere Details und Informationen zu den spezifischen Datenschutzbestimmungen von Amazon Web Services finden sich unter AWS Datenschutzhinweis und Amazon.com Privacy Notice .

Google Cloud

Wir verwenden zudem den Google Cloud-Dienst zu Hostingzwecken. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Ireland. Weitere Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Google entnehmen: Google Datenschutzerklärung .

Cloudflare

Auf unserer Webseite nutzen wir die Dienste von Cloudflare, um eine sichere und fehlerfreie Nutzung unserer Webseite gewährleisten zu können. Cloudflare gewährleistet als CDN („Content Delivery Network“) die Absicherung dieser Webseite und die Optimierung der Ladezeiten. Zu diesem Zweck generiert Cloudflare Protokolldaten, die z. B. die Anzahl der Seitenaufrufe, IP-Adresse, Systeminformationen und Informationen zu den vor und nach Ihrem Besuch auf unserer Webseite aufgerufenen Seiten enthalten können. Mit Hilfe dieser Daten sucht Cloudflare nach Angriffsmustern, deren Analyse zum Schutz unserer Webseite führen. Diese Analyse erfolgt in der Regel innerhalb weniger Minuten, so dass die Sicherheitsregeln unserer Webseite umgehend aktualisiert werden können. Für die Datenverarbeitung verantwortlich ist: Cloudflare, Inc. 101 Townsend St, San Francisco, CA 94107 USA. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung von Cloudflare .

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO. Unser berechtigtes Interesse beruht in der sicheren und nutzerfreundlichen Zurverfügungstellung unseres Internetangebotes.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen die Dienste, um Ihnen unsere Dienste zur Verfügung stellen zu können.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der angestrebte Zweck erfüllt worden ist und keine vertraglichen, behördlichen oder gesetzlichen Aufbewahrungsregelungen bestehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Dienste und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

V | Einsatz von Cookies

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Dienste verwendet Cookies, die bei Ihrer Nutzung unserer Dienste auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte, dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet, gespeichert werden und durch welche uns, bzw. der Stelle, die das Cookie setzt, bestimmte Informationen zufließen:

  • Häufigkeit der Besuche
  • Welche Funktionen der Dienste von Ihnen in Anspruch genommen werden
  • Verwendete Suchbegriffe
  • Ihre Cookie-Einstellung

Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen. Beim Aufruf der Dienste wird über ein Cookie-Banner über die Verwendung von Cookies informiert und auf die Datenschutzerklärung verwiesen.

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA durch Facebook, LinkedIn, Google, Microsoft:

Indem Sie auf „Alles akzeptieren“ klicken, willigen Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) i.V.m. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Der Datenschutzstandard in den USA ist nach Ansicht des EuGHs unzureichend und es besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch die US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Möglichkeiten des Rechtsbehelfs, verarbeitet werden. Wenn Sie nur dem Setzen von essenziellen Cookies zustimmen, findet die Übermittlung nicht statt. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung von Daten durch Cookies, die nicht allein der Funktionalität unserer Dienste dienen, ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung für Cookies, die allein der Funktionalität dieser Dienste dienen, ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ergibt sich aus der Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus, der Auswertung der Systemsicherheit und -stabilität sowie um uns eine statistische Auswertung der Nutzung unserer Dienste zu ermöglichen und dadurch Verbesserungen unserer Leistungen anstreben zu können.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Es gibt zwei Arten von Cookies. Beide werden auf unseren Diensten eingesetzt: Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen. Dazu zählen insbesondere Session-Cookies. Diese speichern eine sogenannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Dienste zurückkehren. Die Session-Cookies werden gelöscht, wenn Sie sich ausloggen oder den Browser schließen.

Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit die Einwilligung in die Datenverarbeitung durch Cookies, die nicht allein der Funktionalität der Dienste dienen, zu widerrufen. Zudem setzen wir Cookies erst, nachdem Sie beim Aufrufen der Seite dem Setzen von Cookies zugestimmt haben. Auf diese Weise können Sie die Datenverarbeitung über Cookies auf unseren Diensten verhindern. Sie können ebenfalls die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen. Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie eventuell nicht alle Funktionen dieser Dienste nutzen können. Auch kann das Setzen von Cookies durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Internetbrowser jederzeit verhindert werden.

VI | Kontakt

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben die Möglichkeit über E-Mail, Telefon oder mittels eines Kontaktformulars, Kontakt zu uns aufzunehmen. Hierfür werden verschiedene Daten für die Beantwortung der Anfrage erforderlich, die zur Bearbeitung automatisch gespeichert werden.

Folgende Daten werden im Rahmen des Kontaktformulars mindestens (gekennzeichnet als Pflichtfeld) erhoben: Vorname, Nachname, Betreff, Nachricht sowie die E-Mail-Adresse.

Wir sind gemäß § 18 a FinVermV als Gewerbetreibende dazu verpflichtet, Inhalte von Telefongesprächen und elektronischer Kommunikation zum Zweck der Beweissicherung aufzuzeichnen. Dies gilt auch dann, wenn das Telefongespräch nicht zum Abschluss eines Vertrages führt. Die Aufzeichnung und Aufbewahrung erfolgt zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. § 18 a FinVermV. Sie können jederzeit eine Kopie der Aufzeichnung bei uns anfordern.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage im Rahmen von Kontaktanfragen ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) DSGVO. Sofern wir Daten im Rahmen einer Telefonaufzeichnung erheben, erfolgt unserer gesetzlichen Aufzeichnungspflichten gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) DSGVO i.V.m. § 18 a FinVermV.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich, um Ihre Kontaktanfrage zu bearbeiten.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Sofern Sie ein Kundenkonto bei uns besitzen, werden die Daten aus dem E-Mail-Verkehr den Registrierungsdaten zugeordnet und solang gespeichert bis Sie Ihr Kundenkonto schließen und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen. Insbesondere sind diesbezüglich Vorgaben im Rahmen des § 23 FinVermV zur Aufbewahrung von Daten aus der elektronischen Kommunikation zu beachten, nach denen wir Daten aus der elektronischen Kommunikation (E-Mail und Telefongespräche) bis zu elf Jahre aufbewahren müssen. Die Aufzeichnungen aus telefonischen Gesprächen werden in einer Cloud mit deutschem Serverstandort erstellt und anschließend in unseren Geschäftsräumen lokal bis zum Ablauf dieser Zeitspanne archiviert und anschließend endgültig gelöscht. Auf die Aufzeichnung der Gespräche wird am Anfang eines jeden Telefonates hingewiesen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen und einer weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. In diesem Fall können wir die Kommunikation mit Ihnen leider nicht fortführen. Alle im Zuge der Kontaktaufnahme von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten werden in diesem Fall gelöscht, es sei denn, es stehen der Löschung gesetzliche Pflichten zur Aufbewahrung Ihrer Daten entgegen.

6 | UserVoice

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden die Software UserVoice, um Supportanfragen zu bearbeiten. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

UserVoice Inc.,121 2nd St, Fl 4, San Francisco, CA 94105, USA.

Mittels UserVoice werden Daten, wie Name und andere freiwillig angegebene Daten verarbeitet und auf den Servern der Firma UserVoice Inc. für uns gespeichert werden. Durch den Einsatz eines Cookies zur Optimierung der Feedbackmöglichkeit werden Ihre Daten an UserVoice übertragen. Wenn Sie einen UserVoice-Link klicken, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von UserVoice auf und die von Ihnen dort eingegebenen Daten werden dort gespeichert. Wir erhalten eine Benachrichtigung durch UserVoice, dass eine Kontaktanfrage eingegangen ist und beantworten diese über die IT-Infrastruktur von UserVoice.

Weitere Details und Informationen zu den spezifischen Datenschutzbestimmungen von UserVoice finden sich unter: UserVoice Privacy Policy .

b | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist es, unsere Supportanfragen, beispielsweise bei vertraglichen Fragen, bearbeiten zu können.

d | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sofern der Zweck der Datenverarbeitung erfüllt ist und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben zudem jederzeit die Möglichkeit Ihre Rechte wahrzunehmen. In diesen Fällen wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten oder wenden Sie sich an den Datenschutzbeauftragten von UserVoice über das folgende Kontaktformular: [email protected] .

VII | OneSignal

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden den Dienstanbieter OneSignal für die Versendung von Push-Benachrichtigungen auf unserer App. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

OneSignal, a U.S. company located at 2850 S Delaware St Suite 201, San Mateo, CA 94403, USA.

Push-Benachrichtigungen sind Meldungen, die ohne das Öffnen der App auf dem Endgerät angezeigt werden können. Dies dient dazu, Sie bspw. über den Start neuer Emissionen oder weiteren wichtigen Aktionen auf BERGFÜRST zu informieren. Beim erstmaligen Öffnen unserer App werden Sie gefragt, ob Sie Push-Benachrichtigungen von uns erhalten möchten (Opt-In-Verfahren). Sofern Sie dem zustimmen, wird ein Identifikationsschlüssel sowie die geographischen IP-Informationen (Land und Bundesland) des Nutzers übertragen und von OneSignal gespeichert. Weitere Informationen finden Sie hier: OneSignal Privacy Policy .

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Sofern Sie der Datenverarbeitung zustimmen, willigen Sie gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) i.V.m. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden können. Der Datenschutzstandard in den USA ist nach Ansicht des EuGHs unzureichend und es besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch die US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Möglichkeiten des Rechtsbehelfs, verarbeitet werden. Sofern Sie der Datenverarbeitung nicht zustimmen, findet ein Datentransfer in die USA durch OneSignal nicht statt. Eine erteilte Einwilligung kann jederzeit widerrufen werden.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für diese Verarbeitung ist Ihre erteilte Einwilligung und damit Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verwenden den Dienstleister, um Ihnen neuste Informationen zu unseren Dienstleistungen auf einem einfachen und schnellen Weg zukommen zu lassen.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Datenspeicherung erreicht wurde und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen. Wird das Opt-In für Push Benachrichtigungen entzogen, werden sämtliche gespeicherte Daten gelöscht und der Identifikationsschlüssel wird ungültig.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

In Ihren Geräte-Einstellungen und in den App-Einstellungen können Sie sich jederzeit vom Empfang von Push-Nachrichten abmelden.

VIII | Registrierung für die Nutzung unserer Dienste

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie können sich für die Nutzung unserer Dienste registrieren. Hierfür ist erforderlich, dass die betroffene Person personenbezogene Daten in die Registrierungsmaske eingibt. Folgende Daten werden hierfür mindestens erhoben: Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Passwort. Die von der betroffenen Person angegebenen Daten in der Registrierungsmaske werden ausschließlich für die Bearbeitung verwendet und grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Sofern Sie personenbezogene Daten angeben, die zu den Pflichtfeldeingabemasken gehören, basiert die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. b) DSGVO. Tragen Sie darüber hinaus personenbezogene Daten in die übrigen (optionalen) Eingabefeldmasken ein, beruht die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten ausschließlich zu dem Zweck Ihre Registrierung abzuschließen und Ihr Benutzerkonto bei uns zu führen.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist der Fall, wenn Sie Ihr Konto bei uns schließen und keine gesetzlichen oder behördlichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sowohl während als auch nach der erfolgten Registrierung steht es dem Betroffenen frei, die Angabe der personenbezogenen Daten zu ändern, zu korrigieren oder zu löschen.

6 | Link Mobility

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir verwenden mit Ihrer Zustimmung die Dienste der LINK Mobility GmbH, um Ihnen Transaktionsnummern (TAN) per SMS oder per Sprachnachrichten zu schicken, die Sie zur Bestätigung bestimmter Prozesse (beispielsweise dem Hinterlegen eines Kontos zu Zins- und Rückzahlungen und dem Anlegen oder Ändern von Freistellungsaufträgen) auf unserer Plattform benötigen. Dabei wird die Transaktion zusätzlich über einen zweiten Faktor gesichert. Eine mobile TAN ist ein per SMS verschickter Code, der für einen begrenzten Zeitraum und ausschließlich eine bestimmte Transaktion gültig ist. Dieses einmalige Passwort kann einer der Faktoren einer 2-Faktor-Authentisierung bei Freigabe-Prozessen sein. Nach dem Ausfüllen der Daten, bestätigt der Nutzer diese und muss daraufhin üblicherweise eine TAN zur Verifizierung des Vorgangs eingeben. Durch die Bestätigung wird eine an die hinterlegten Daten geknüpfte TAN generiert und in nur wenigen Sekunden an das im Account hinterlegte Mobiltelefon des Nutzers verschickt. Gibt dieser nach Erhalt die mobile TAN ein, werden die hinterlegten Daten autorisiert und für den Prozess freigegeben. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

LINK Mobility GmbH, Am Sandtorkai 73, 20457 Hamburg, Deutschland.

Wir vertrauen auf die Datenschutzkonformität von LINK Mobility. Nach eigenen Angaben wird ausschließlich mit ISO27001-zertifizierten Betreibern von Rechenzentren zusammengearbeitet. Dabei befinden sich jegliche datenverarbeitenden Server in der Europäischen Union. Das Unternehmen, als Telekommunikationsdienstanbieter, unterliegt neben den Voraussetzungen der DSGVO auch den hohen Datenschutz- und Sicherheitsanforderungen des Telekommunikationsgesetzes (TKG). Aufgrund der Zusammenarbeit mit Banken verpflichtet es sich zudem der Einhaltung des Bankgeheimnis.

Die Datenschutzbestimmungen sowie die Nutzungsbestimmungen von LINK Mobility finden Sie unter: Datenschutz und Allgemeine Geschäftsbedingungen .

b | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die hier verwendete Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist es, Ihnen ein Anrecht auf eine unabhängige 2-Faktor-Authentisierung zu gewähren, welches Ihnen seit Januar 2018 gemäß der neuen EU-Richtlinie zum Zahlungsverkehr innerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes, kurz auch PSD2 (Payment Service Directive 2) genannt, zusteht.

d | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sofern der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlichen, behördlichen oder vertraglichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie können die Einwilligung zur Datenverarbeitung widerrufen. Dafür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten oder LINK Mobility unter: https://linkmobility.de/kontakt .

IX | Datenverarbeitung im Rahmen von Bewerbungen

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Über unsere Dienste ist es möglich, sich via E-Mail und/oder über ein Bewerberformular zu bewerben. Hierfür werden personenbezogene Daten verarbeitet und zur weiteren Verarbeitung für das jeweilige Bewerbungsverfahren gespeichert.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlagen für die Datenverarbeitung sind Art. 88 DSGVO und § 26 BDSG.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten zu dem Zweck das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Sofern die Bewerbung zur Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses führen sollte, werden die personenbezogenen Daten unter Achtung der gesetzlichen Vorschriften entsprechend gespeichert. Sollte die Bewerbung des Bewerbers bei der Auswahl eines potentiellen Kandidaten nicht berücksichtigt werden, wird diese nach den Regeln des hiesigen Löschkonzepts gelöscht, wobei die Vorschriften zum AGG, insbesondere der bestehenden Beweispflicht nach § 22 AGG, Berücksichtigung finden. Dies gilt nicht, sofern gesetzliche Bestimmungen der Löschung entgegenstehen oder Sie einer längeren Speicherung Ihre Einwilligung erteilt haben. In diesem Falle erfolgt die weitergehende Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c) bzw. lit. a) DSGVO.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie können jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen und einer weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge des Bewerbungsverfahrens von uns verarbeitet wurden, werden in diesem Fall gelöscht, es sei denn dem stehen zwingende gesetzliche Vorschriften entgegen.

X | Newsletter

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir bieten auf unserer Internetseite die Möglichkeit zum Abonnement unseres Newsletters. Bei der Bestellung des Newsletters wird die Angabe von personenbezogenen Daten zur Verarbeitung abgefragt. Dabei handelt es sich um die Daten, die in der Newsletter-Eingabe-Maske abgefragt werden. Eingabefelder, die mit einem * gekennzeichnet sind, sind Pflichtfelder: Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse. Diese Pflichtfelder sind notwendig, um dem Betroffenen den Newsletter zukommen zu lassen. Alle weiteren Felder sind vom Betroffenen freiwillig auszufüllen, wobei ausdrücklich darauf hingewiesen wird, dass diese Felder keine Pflichtangaben enthalten. Der Newsletter wird per E-Mail versendet. Den Newsletter erhält man nur nach erfolgter Anmeldung für den Newsletter. Um den Anforderungen an die DSGVO gerecht zu werden, benutzen wir das sogenannte DOI-Verfahren („Double-Opt-In“). Sofern der Betroffene sich für unseren Newsletter anmeldet, erhält er eine Bestätigungs-E-Mail auf das von ihm im Eingabefeld benannte elektronische Postfach. Diese E-Mail enthält einen Bestätigungslink, den der Betroffene anklicken muss. Nach diesem Verfahren ist der Betroffen erfolgreich für den Newsletter angemeldet. Zur Durchführung des Verfahrens werden IP-Adresse, Datum und Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Dies deswegen, um Missbräuchen vorzubeugen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht.

Hinweis auf Datenübermittlung in die USA

Unsere Versanddienstleister ActiveCampaign und Zapier übermitteln Daten in die USA. Die USA weist nach Ansicht des EuGHs ein geringeres Datenschutzniveau auf als die DSGVO. Mit der Anmeldung zum Newsletter stimmen Sie der Datenverarbeitung in den USA gem. Art. 49 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO i.V.m. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO zu. Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen.

Versanddienstleister ActiveCampaign

Für den Newsletterversand nutzen wir die Dienste von ActiveCampaign. Die E-Mail-Adressen unserer Newsletterempfänger, als auch deren weitere, im Rahmen dieser Hinweise beschriebenen Daten, werden auf den Servern von ActiveCampaign in den USA gespeichert. ActiveCampaign verwendet diese Informationen zum Versand und zur Auswertung der Newsletter in unserem Auftrag. Des Weiteren kann ActiveCampaign nach eigenen Informationen diese Daten zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für wirtschaftliche Zwecke, um zu bestimmen aus welchen Ländern die Empfänger kommen. ActiveCampaign nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder an Dritte weiterzugeben. Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von dem Server von ActiveCampaign abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs sowie die E-Mail-Adresse erhoben. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben noch das von ActiveCampaign, einzelne Nutzer zu beobachten. Des Weiteren werden zur gezielten Ansprache verschiedener Kundensegmente u.a. folgende Informationen in ActiveCampaign gespeichert: Name, Geschlecht, Wohnort, PLZ, Bundesland, Land, Geburtsdatum, IP-Adresse bei Newsletteranmeldung, Kundennummer, Kundenstatus, Investitionsverhalten, Informationen zu Rückzahlungen, Nutzung von Gutscheinaktionen, Aktivität bei der Nutzung unserer Dienste. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

ActiveCampaign, LLC, Chicago, Illinois 60606, USA.

Weitere Details und Informationen zu den Datenschutzbestimmungen von ActiveCampaign finden Sie unter Privacy Policy .

Zapier

Wir nutzen Dienste des Anbieters Zapier, zur Verknüpfung von Newsletter-Angaben mit unserem Versanddienstleister. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

Zapier Inc., 548 Market St, #62411, San Francisco, California 94104, USA.

Mit Hilfe dieser Dienste ist es möglich Befehle für verschiedene Drittanbieter-Dienste zu integrieren und zu erstellen. Wenn diese Verknüpfung zwischen einem Drittanbieter und Zapier aktiviert wird, beispielsweise durch eine Anmeldung, werden verschiedene Daten an Zapier übermittelt. Wir vertrauen auf die datenschutzkonforme Verarbeitung der Daten durch Zapier. Nach Angaben von Zapier werden geeignete Maßnahmen ergriffen, um dies zu gewährleisten. Nähere Informationen zur Datenverarbeitung durch Zapier können Sie der Datenschutzerklärung entnehmen: https://zapier.com/privacy/

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage beruht auf Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO. Bestandskunden können von uns Newsletter erhalten, welche keine explizite Einwilligung erteilt haben. Dies erfolgt jedoch nur in den engen Grenzen des § 7 Abs. 3 UWG, welcher im Lichte des Art. 95 DSGVO spiegelbildlich zu Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f) DSGVO zu verstehen ist. Unser berechtigtes Interesse besteht darin, unsere Bestandskunden durch werbliche E-Mails über unsere Produkte zu informieren und so den Kontakt zu diesen Kunden aufrecht zu erhalten.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Der Newsletter hat die Funktion, den Betroffenen in regelmäßigen Abständen über Angebote und Neuigkeiten zu informieren.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten verarbeiten wir nur so lange, wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist und einer Löschung keine gesetzlichen oder behördlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Einwilligung zur Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Newsletter-Bestellung kann jederzeit widerrufen werden. Hierzu kann der Betroffene den, in jedem Newsletter integrierten Link zum Abbestellen klicken oder den Widerruf der Einwilligung auf andere Weise bei BERGFÜRST kundtun.

Zapier

Bei Fragen zum Datenschutz bei Zapier oder zur Ausübung Ihrer Rechte wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten oder kontaktieren Sie Zapier unter: [email protected]om

ActiveCampaign

Sie können gegen die Verarbeitung Ihrer Daten durch ActiveCampaign bei uns Widerspruch einlegen. Wir prüfen dann Ihren begründeten Widerspruch und teilen Ihnen mit, ob und warum wir die Datenverarbeitung fortsetzen. Zudem steht es Ihnen jederzeit offen, den „Opt-out“-Link am Ende jeder E-Mail zu nutzen, was dazu führt, dass wir Ihre E-Mail-Adresse aus unserer Adresskartei löschen, weswegen dann auch ActiveCampaign Ihre personenbezogenen Daten nicht weiterverarbeitet.

XI | Kommentar- und Fragen-Funktion

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

BERGFÜRST bietet für registrierte Nutzer die Möglichkeit Beiträge zu kommentieren oder Fragen zu stellen. Dabei werden folgende Daten von uns erhoben: Inhalt des Kommentars, Zeitpunkt des Kommentars. Zusätzlich wird der Vor- und der Nachname des registrierten Nutzers veröffentlicht.

Diese Beiträge können ebenfalls von Dritten kommentiert werden. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Sämtliche Daten, die Sie im Rahmen der Kommentierungsfunktion preisgeben, sind freiwillig erteilt, so dass die Speicherung dieser Daten auf der Rechtsgrundlage Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO (Einwilligung) beruht.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der vorbezeichneten Daten dient dazu, die Stabilität und Nutzerfreundlichkeit sowie die Vorbeugung von Missbräuchen der Kommentarfunktion sicherzustellen. Im Übrigen ermöglicht die Kommentarfunktion den gegenseitigen Austausch von Nutzern des Blogs.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten verarbeiten wir nur so lange, wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist und einer Löschung keine gesetzlichen oder behördlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Dies ist regelmäßig der Fall, nachdem Sie Ihr Nutzerkonto bei uns löschen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Soweit die Datenverarbeitung auf Ihrer Einwilligung beruht, können Sie diese verhindern, indem Sie in diese nicht einwilligen. Sie haben zudem die Möglichkeit Ihre Einwilligung in die Datenverarbeitung zu widerrufen, vgl. Art. 7 DSGVO. Ein Widerruf wirkt ab dem Zeitpunkt, zu dem er ausgesprochen wird. Er entfaltet Wirkung für die Zukunft. Sie können die Einwilligung jederzeit widerrufen. Dies kann fernmündlich, per Post, per E-Mail oder auf sonstigem Wege geschehen.

XII | Finanzieren

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die BERGFÜRST Plattform ist eine Online-Plattform, auf der Anlegern die Möglichkeit gegeben wird, im Rahmen einer Emission Finanzinstrumente von Emittenten zu erwerben, sowie auf dem Sekundärmarkt zu handeln. Emittent ist die Gesellschaft, die im Rahmen einer Emission auf der BERGFÜRST Plattform Finanzinstrumente anbietet.

Auf der Plattform werden hierfür Informationen vom Emittenten mindestens während der Angebotsdauer veröffentlicht. Anleger haben dabei die Möglichkeit, dem Emittenten während des laufenden Angebotes über die Plattform Fragen zum Angebot zu stellen.

Die Informationen zur jeweiligen Emission werden ausschließlich von den Emittenten eigenverantwortlich zur Verfügung gestellt. Im Rahmen der Finanzierungsanfrage werden folgende Daten zumindest verarbeitet: Anrede, Vorname, Nachname, E-Mail-Adresse, Bestätigung der Datenschutzerklärung.

Zudem können Sie weitere Daten zu Ihrem Vorhaben freiwillig angeben: Firma, Telefonnummer, Land, Stadt, Projekttyp, Immobilientyp, Kapitalbedarf, GIK, Benötigt zum, Erläuterungen.

Wir verarbeiten die Daten mittels Podio, das hierbei in erster Linie im Rahmen des Projektmanagements von Finanzierungsfragen eingesetzt wird. Dabei handelt es sich um ein Tool, das von Citrix Systems UK Limited Building 3 Chalfont Park House, Gerrards Cross SL9 0DZ, United Kingdom als eine Tochtergesellschaft von: Citrix Systems, Inc., 15 Network Drive, Burlington, MA 01803, USA zur Verfügung gestellt wird. Die Datenspeicherung erfolgt in Amsterdam, Dublin und Frankfurt.

Weitere Informationen zum Datenschutz können Sie folgendem Link zur Datenschutzerklärung von Podio entnehmen: Privacy Policy

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO, d.h. die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Vertragserfüllung, sowie Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO, die Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen, erforderlich.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten, um den Vertragsschluss zu ermöglichen und die Finanzierung rechtskonform abzuwickeln. Beim Zustandekommen einer Emission werden Ihre Daten auf der BERGFÜRST Plattform veröffentlicht.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten werden nur so lange gespeichert wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist und solange wir durch gesetzliche Pflichten zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichtet sind.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Datenverarbeitung ist zwingend erforderlich, um Ihren Vertrag anbahnen zu können. Eine Beseitigungsmöglichkeit gibt es daher nicht.

XIII | Investieren

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wenn Sie bei uns investieren, folgt auf die Prüfung Ihres Investitionsantrags eine Zahlungsaufforderung unsererseits. Ein Vertrag über ein Finanzinstrument im Rahmen einer Emission erfordert, dass der Anleger auf der BERGFÜRST Plattform das für die Investition vorgegebene Formular ausfüllt und die Schaltfläche „Verbindlich investieren“ am Ende des Formulars anklickt. Damit gibt der Anleger ein Angebot auf den Erwerb eines Finanzinstruments nach Maßgabe der von dem Anleger im Formular bestätigten Verträge ab. Vertragspartner des Anlegers wird der jeweilige Emittent, welcher in den abzuschließenden Verträgen explizit benannt ist. BERGFÜRST wird nicht der Vertragspartner. Einzelheiten regeln die von dem Anleger bestätigten Verträge.

In diesem Zusammenhang verarbeiten wir: Höhe des Investitionsbetrages, der im Benutzeraccount hinterlegte Name, Anschrift, Geburtsdatum, Geburtsort, Staatsangehörigkeit, Ausweisdaten, Informationen zu Erfahrungen und Kenntnissen im Umgang mit Finanzanlagen sowie Ihre Bankverbindung.

Zudem fragen wir Ihre Kirchensteuermerkmale und Ihre SteuerID beim Bundeszentralamt für Steuern ab, sofern Sie diese nicht angegeben haben. Ihre Bankverbindung verarbeiten wir zudem, um mögliche Zinsauszahlungen und Rückzahlungen für Sie abzuwickeln.

Bei einer Investition im Rahmen einer aktuellen Emission wird BERGFÜRST nicht selbst Vertragspartner. Die Verträge werden ausschließlich zwischen dem Anleger und dem Emittenten geschlossen.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung sind Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, d.h. die Verarbeitung Ihrer Daten ist zur Vertragserfüllung sowie Art. 6 Abs. 1 lit. c) DSGVO, die Erfüllung von rechtlichen Verpflichtungen, erforderlich.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten, um den Vertragsschluss zu ermöglichen und Ihre Investition rechtskonform abzuwickeln. Wir geben Ihre Daten an den entsprechenden Emittenten weiter, damit ein Vertragsschluss möglich wird.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten werden nur solange gespeichert wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist und solange wir durch gesetzliche Pflichten zur Aufbewahrung Ihrer Daten verpflichtet sind.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Datenverarbeitung ist zwingend erforderlich, um Ihre Investition abwickeln zu können, weswegen auf sie nicht verzichtet werden kann. Eine Beseitigungsmöglichkeit gibt es daher nicht. Sie können jedoch der Herausgabe Ihrer Daten durch das Bundeszentralamt für Steuern widersprechen. Hierfür müssen Sie gegenüber dem Bundeszentralamt für Steuern einen Sperrvermerk erteilen. Ein einmal erteilter Sperrvermerk bleibt bis auf einen schriftlichen Widerruf bestehen.

6 | Datenübermittlung an Emittenten

Soweit Sie auf der BERGFÜRST Plattform Daten in Ihrem Profil hinterlegen oder BERGFÜRST von den Finanzbehörden Daten erhält, sind wir berechtigt, diese Daten zu verwenden und Emittenten, sowie deren Dienstleistern zur Verfügung zu stellen, wenn es für die Begründung, Durchführung oder Beendigung der Verpflichtungen von BERGFÜRST gegenüber Ihnen erforderlich ist. Dies geschieht insbesondere, damit Auszahlungen aus den Finanzinstrumenten (z. B. Zinsen, Darlehensrückzahlungen, Dividenden) an die Anleger erfolgen können und die entsprechenden Anmeldungen, insbesondere hinsichtlich Kapitalertragsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer, von den Emittenten, von deren Dienstleistern oder von BERGFÜRST für den Emittenten bei den hierfür zuständigen Stellen vorgenommen werden können.

Sie erklären sich damit einverstanden, dass wir sowie die Emittenten bzw. deren Dienstleister beim Bundeszentralamt für Steuern sowie bei jeder weiteren hierfür zuständigen Stelle die Kirchensteuermerkmale des registrierten Nutzers abfragen, damit ggf. die Kirchensteuer für den registrierten Nutzer abgeführt werden kann. Sie können der Herausgabe Ihrer Daten durch das Bundeszentralamt für Steuern widersprechen. Hierfür müssen Sie gegenüber dem Bundeszentralamt für Steuern einen Sperrvermerk erteilen. Ein einmal erteilter Sperrvermerk bleibt bis auf einen schriftlichen Widerruf bestehen.

7 | Zahlungsmöglichkeiten

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Lastschrift

Sofern Sie sich für das Lastschriftverfahren entscheiden oder Handelsplatzgebühren mit dem Lastschriftverfahren bezahlen, werden der Name des Kontoinhabers, die IBAN, die Auftragsnummer, der Rechnungsbetrag verarbeitet. Wir verarbeiten die Zahlungsdaten nicht selbst, sondern diese werden unmittelbar von dem Dienstleister, der die Zahlung abwickelt, verarbeitet. Der Dienstleister kann diese Informationen anderen Informationen (wie etwa Ihrer Adresse oder E-Mail-Adresse) nicht zuordnen. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung des Dienstleisters: Erklärung zum Datenschutz

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Berliner Sparkasse, Niederlassung der Landesbank Berlin AG, Alexanderplatz 2, 10178 Berlin, Deutschland.

Vorkasse (Überweisung durch den Kunden)

Wenn Sie sich für Vorkasse entscheiden, überweisen Sie an uns den vereinbarten Rechnungsbeitrag von einem Kreditinstitut Ihrer Wahl. Dieses übermittelt uns den Namen des Kontoinhabers, die IBAN, die Auftragsnummer und den Rechnungsbetrag. Wir verarbeiten die Zahlungsdaten nicht selbst, sondern diese werden unmittelbar von dem Dienstleister, der die Zahlung abwickelt, verarbeitet. Unser Dienstleister kann diese Informationen anderen Informationen (wie etwa Ihrer Adresse oder E-Mail-Adresse) nicht zuordnen. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung unseres Dienstleisters: https://www.raisin.bank/datenschutz/

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Raisin Bank AG, Niedenau 61-63, 60325 Frankfurt am Main, Deutschland.

b | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die hiermit verbundene Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 b) DSGVO, d.h. die Verarbeitung Ihrer Daten ist für die Erfüllung der Vereinbarung über eine Bezahlung durch das ausgewählte Zahlungsmittel erforderlich.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten diese Daten, um eine missbräuchliche Verwendung des Zahlungsmittels bzw. der Zahlungsmöglichkeit frühzeitig zu erkennen und nutzen die Daten nach erfolgreicher Prüfung zur Abwicklung der vereinbarten Zahlung durch das ausgewählte Zahlungsmittel.

d | Dauer der Datenspeicherung

Lastschrift

Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Abwicklung notwendig ist, es sei denn gesetzliche oder vertragliche Speicherfristen stehen dem entgegen.

Vorkasse

Wir speichern Ihre Daten nur so lange, wie dies für die Abwicklung notwendig ist, es sei denn es stehen gesetzliche oder vertragliche Speicherfristen dem entgegen.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Die Datenverarbeitung ist zwingend erforderlich, um Ihre Zahlung durch die ausgewählte Zahlungsmöglichkeit abwickeln zu können, weswegen auf sie nicht verzichtet werden kann, wenn Sie diese Zahlungsart gewählt haben. Eine Beseitigungsmöglichkeit gibt es daher nicht.

8 | Sekundärmarkt

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Dienste bieten die Möglichkeit eines Sekundärmarktes (Handelsplatz). Auf diesem kann ein Kunde ein Verkaufsinserat veröffentlichen. Ein anderer Kunde kann auf dieses Inserat reagieren. Zu diesem Zweck vermitteln wir die Kontaktdaten zwischen dem Inserierenden und dem Interessenten. Anschließend findet die weitere Kommunikation außerhalb von der BERGFÜRST Plattform statt, beispielsweise durch den eigenständig angeregten E-Mail-Verkehr.

b | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung ist die Ermöglichung der Kommunikation und der Anbahnung eines Vertrages zwischen den beiden Parteien.

d | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, nachdem der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde und keine vertraglichen, behördlichen oder gesetzlichen Aufbewahrungsfristen einer Löschung entgegenstehen.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Durch Ihr konkretes Interesse am Austausch der Kontaktdaten zwischen Ihnen und der Partei können Sie vor der Datenübermittlung entscheiden, ob Sie einen Austausch der Kontaktdaten möchten. Anschließend haben Sie jedoch die Möglichkeit bezüglich der entsprechenden Datenspeicherung über die Vermittlung der Kontaktdaten zwischen diesen beiden Parteien Ihre Rechte auszuüben. Dafür wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

XIV | Social Media auf unseren Diensten

Wir haben auf unseren Diensten die Social Media-Plattformen Facebook, LinkedIn, Twitter, Xing und YouTube über Links eingebunden, die dazu führen, dass die Social Media-Anbieter ggf. Daten von Ihnen erhalten. Sofern Sie auf den Social Media-Link klicken, wird die Webseite des jeweiligen Social Media-Anbieters aufgerufen. Durch den Aufruf der Webseite des jeweiligen Social Media-Anbieters über unsere Dienste werden dem jeweiligen Social Media-Anbieter die jeweiligen Bezugsdaten übermittelt. Der Social Media-Anbieter erhält dadurch die Information, dass Sie uns besucht haben.

Hinweis zur Datenverarbeitung in den USA

Wenn Sie auf einen Social Media-Link klicken, werden möglicherweise Daten von Ihnen durch den jeweiligen Anbieter in den USA verarbeitet. Der Datenschutzstandard in den USA ist nach Ansicht des EuGHs unzureichend und es besteht die Gefahr, dass Ihre Daten durch die US-Behörden zu Kontroll- und Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden. Sofern Sie nicht auf die Links der Social Media-Anbieter klicken, findet eine Datenübermittlung nicht statt.

Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch die Social Media-Anbieter finden Sie hier:

Facebook
Hilfebereich – Insights
Datenrichtlinie
Full data use policy
LinkedIn
Datenschutzrichtlinie
Twitter
Datenschutzrichtlinie
Xing
Privacy Policy
YouTube
Datenschutzerklärung

XV | Tracking und Analysetools

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Facebook Custom Audience / Facebook-Pixel

Unsere Dienste nutzen zur Konversionsmessung das Besucheraktions-Pixel von Facebook („Facebook-Pixel“). Mit Hilfe des Facebook-Pixels kann das Verhalten der Seitenbesucher nachverfolgt werden, nachdem diese unsere Dienste besuchen. Dadurch kann die Wirksamkeit der Facebook-Werbeanzeigen für statistische und Marktforschungszwecke ausgewertet und zukünftige Werbemaßnahmen optimiert werden. Facebook erhält folgende Kategorien von Daten: die Weiterleitungs-URL, Browserinformationen und die Facebook-Nutzer-ID der Person, falls diese über einen Facebook-Account verfügt und auf Facebook eingeloggt ist. Die Daten werden von Facebook gespeichert und verarbeitet, sodass eine Verbindung zum jeweiligen Nutzerprofil möglich ist und Facebook die Daten für eigene Werbezwecke, entsprechend der Facebook-Datenverwendungsrichtlinie verwenden kann. Dadurch kann Facebook das Schalten von Werbeanzeigen auf Seiten von Facebook sowie außerhalb von Facebook ermöglichen. Diese Verwendung der Daten kann von uns als Seitenbetreiber nicht beeinflusst werden.

Die Daten, die wir erhalten, verwenden wir zur statistischen Auswertung des Benutzerverhaltens. Einen Personenbezug können wir nicht herstellen.

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA. Unter https://www.facebook.com/about/privacy/ finden Sie die Datenschutzhinweise von Facebook.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir verarbeiten Ihre Daten zum Zwecke der bedarfsgerechten und fortlaufenden Optimierung, Sicherheit und Funktionsfähigkeit unserer Dienste.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde und für Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit einer erteilten Einwilligung zu widerrufen. Bitte kontaktieren Sie hierfür unseren Datenschutzbeauftragten.

Facebook Custom Audience / Facebook-Pixel

Sie können die Remarketing-Funktion „Custom Audiences“ im Bereich Einstellungen für Werbeanzeigen deaktivieren, sofern Sie über einen Facebook Account verfügen. Wenn Sie kein Facebook Konto besitzen, können Sie nutzungsbasierte Werbung von Facebook auf der Webseite der European Interactive Digital Advertising Alliance deaktivieren: Präferenzmanagement .

XVI | Werbe- und Marketingtools

1 | Display Ads

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

LinkedIn Ads und Conversion Tracking

Wir platzieren Werbung auf LinkedIn. Wir setzen außerdem die Analyse- und Conversion Tracking-Technologie der Plattform LinkedIn ein, um die Wirksamkeit dieser Werbung zu prüfen. LinkedIn platziert ein Cookie auf Ihrem Computer, aus dem Informationen zur Ausspielung von Werbung gewonnen werden. Die Cookie-Textdateien enthalten Informationen zu Ihren Besuchen auf unseren Diensten, insbesondere zu den Seiten, die Sie sich angesehen haben, um bei folgenden Besuchen auf unseren Diensten oder den Diensten Dritter spezifische Produktempfehlungen geben zu können. Das Cookie enthält ein per Zufallsgenerator vergebenes Alias. Wenn Sie innerhalb eines bestimmten Zeitraums unsere oder die Dienste von LinkedIn erneut besuchen, erkennt LinkedIn Sie durch dieses Alias wieder. Diese Information kann jedoch nicht mit Ihrer Person verknüpft werden. Weder wir noch LinkedIn führen diese Information mit Ihren personenbezogenen Daten zusammen und geben keine personenbezogenen Daten an Dritte weiter. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

LinkedIn Ireland, Wilton Plaza, Wilton Place, Dublin 2, Irland.

Facebook Lead Ads

Wir verwenden Facebook Lead Ads. Facebook Lead Ads ermöglicht das direkte Einbinden von Werbemitteln während der Nutzung von Facebook. Dabei können die Werbeanzeigen sogenannte Instand-Formulare enthalten. Wenn Sie auf das Lead Ad klicken, werden Sie aufgefordert, ein kurzes Formular auszufüllen. Es ist uns möglich die im Formular aufgeführten Fragen einzustellen und auf unser Unternehmen zuzuschneiden. Facebook kann in diesem Zusammenhang folgende Daten erheben und verarbeiten: die Weiterleitungs-URL, Browserinformationen und die Facebook-Nutzer-ID der Person. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

Facebook, Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, CA 94025, USA.

Weitere Informationen zu Facebook Lead Ads finden Sie unter folgendem Link: Hilfebereich für Unternehmen

b | Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Unsere Kampagnen im Rahmen von Facebook LeadAds und LinkedIn Ads dienen der Neugewinnung von Kunden, der Erfolgsmessung unserer Werbung und der Steigerung unseres Bekanntheitsgrades.

d | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten.

LinkedIn Ads und Conversion Tracking

Sie können der Speicherung und Nutzung von Daten in einem Cookie von LinkedIn zudem verhindern, indem Sie den Link aufrufen und „Ablehnen“ wählen. Wenn Sie diese Option wählen, wird ein neues Cookie (Opt-Out-Cookie) in Ihrem Browser gesetzt, das LinkedIn darüber informiert, dass keine Daten zu Ihrem Browserverhalten gespeichert werden dürfen. Bitte beachten Sie, dass die Einstellung für alle von Ihnen genutzten Browser vorgenommen werden muss. Wenn alle Ihre Cookies in einem Browser gelöscht werden, ist davon auch das Opt-Out-Cookie von LinkedIn betroffen.

Facebook Lead Ads

Sie haben zudem die Möglichkeit die Datenverarbeitung durch das Klicken auf den folgenden Link zu verhindern: Deine Daten verwalten

2 | Native Advertising

a | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Wir nutzen verschiedene Native Advertising Anbieter zur Ansprache potenzieller Neukunden. Hierfür werden Werbeanzeigen von BERGFÜRST auf Webseiten Dritter mit zu unseren Leistungen passenden Inhalten eingebunden. Zur Erfolgsmessung setzen die Native Advertising Anbieter Cookies, die auf Ihrem Browser gespeichert werden. Dabei ermitteln Sie, welche Webseiten Sie häufig besuchen und wie Sie sich auf unseren Diensten bewegen. Hierzu werden gerätebezogene Daten sowie Protokolldaten erhoben und Nutzungsprofile bei Verwendung von Pseudonymen erzeugt. Diese Nutzungsprofile werden nicht mit Daten über den Träger des Pseudonyms zusammengeführt und lassen keine Rückschlüsse auf Ihre persönlichen Daten zu. Ihre IP-Adresse wird dabei in gekürzter bzw. anonymisierter Form verarbeitet.

BERGFÜRST schaltet Werbung bei folgenden Native Advertising Anbietern, welche die Datenverarbeitung durchführen:

  • Taboola Inc., Oneustonsq, 40 Melton Street, 13th Floor, London, England. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Taboola können Sie dem folgenden Link entnehmen: Privacy Policy , sowie den Ausführungen zur Cookie-Setzung von Taboola: Cookie Policy
  • Outbrain UK Ltd., 5 New Bridge Street, London, England. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Outbrain entnehmen Sie bitte dem folgenden Link: Privacy Center
  • Dianomi Ltd, 84 Eccleston Square,London, SW1V 1PX, England. Zusätzliche Informationen können Sie der Datenschutzerklärung von Dianomi entnehmen: Privacy Notice

b | Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Die rechtliche Grundlage für die Datenverarbeitung basiert auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO.

c | Zweck der Datenverarbeitung

Es liegt in unserem Interesse, den Werbeerfolg unserer Anzeigen und der genutzten Werbeflächen messbar zu machen. Unterschiedliche Interessen und Erfolge, der für uns platzierten Werbung nachvollziehen zu können sowie unseren Bekanntheitsgrad zu steigern ist daher der Zweck dieser Verarbeitung.

d | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere genannten Zwecke nicht mehr benötigt werden und keine gesetzlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen. Dies ist in der Regel nach zwölf Monaten der Fall.

e | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten. Sollten Sie eine Speicherung von Cookies in dem von Ihnen verwendeten Browser nicht wünschen, können Sie dies in den entsprechenden Browsereinstellungen hinterlegen. Sie haben dort unter anderem die Möglichkeit die Speicherung von Cookies auf bestimmte Arten von Cookies zu beschränken oder jederzeit löschen.

Taboola

Um der Datenverarbeitung bei Taboola direkt zu verhindern, verwenden Sie bitte den Link Cookie Policy

Outbrain

Sie können Outbrains personalisierte Empfehlungen jederzeit deaktivieren. In Outbrains Interessenprofil finden Sie eine allgemeine Darstellung, welche Ihrer Daten Outbrain kennt und gegebenenfalls für Empfehlungen nutzt. Über das Interessenprofil haben Sie auch die Möglichkeit, personalisierte Empfehlungen zu deaktivieren.

Dianomi

Durch folgenden Opt-out-Link lässt sich die Datenverarbeitung durch Dianomi unterbinden: Privacy Notice

XVII | Google Dienste

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung für den europäischen Wirtschaftsraum und für die Schweiz wird durchgeführt von:

Google Ireland Limited, Gordon House, Barrow Street, Dublin 4, Irland

Bezüglich der weiteren Datenschutzhinweise von Google wird verwiesen auf: Datenschutzerklärung

Google Ads und Google Conversion Tracking

ist ein Dienst für Internetwerbung. Sofern Sie auf unsere Dienste durch eine Google-Anzeige gelangt sind, wird durch Google ein sogenanntes Conversion-Cookie auf Ihrem System gesetzt. Es wird dazu verwendet, Besuchsstatistiken zu erstellen und zu analysieren. Dafür wird die IP-Adresse verarbeitet. Diese Daten werden in den USA gespeichert. Es ist möglich, dass Google diese Daten auch an Dritte weitergibt. Zusätzliche Informationen über Google Ad Manager finden Sie unter: Technologien . Hier finden Sie zudem Hinweise welche Möglichkeiten Sie haben, damit die übermittelten Informationen nicht von Google Ad Manager verwendet werden können.

Google Analytics

setzt Cookies, die uns die Analyse Ihrer Nutzung unseres Internetangebotes ermöglicht. Die mittels eines Cookies erhobenen Informationen sind: IP-Adresse, Zugriffszeitpunkt, Zugriffsdauer. Diese werden an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Die Auswertung Ihrer Aktivitäten auf unserem Internetangebot wird uns in Form von Berichten übermittelt. Google gibt die erhobenen Informationen gegebenenfalls an Dritte weiter, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Die Google Trackingcodes unseres Internetangebotes verwenden die Funktion „_anonymizeIp()“, somit werden IP-Adressen nur gekürzt weiterverarbeitet, um eine gegebenenfalls mögliche direkte Personenbeziehbarkeit mit Ihnen auszuschließen. Unter Nutzungsbedingungen für Google Analytics finden Sie nähere Informationen zu den Nutzungsbedingungen von Google Analytics.

Google Workspace

Zur Abwicklung unseres E-Mail-Verkehrs nutzen wir Google Workspace für die externe und interne Kommunikation. Ausführlich beschrieben wird die Funktion von Workspace unter Gmail . Weitere Informationen zum Datenschutz sind abrufbar über den folgenden Link: Privacy Policy

Google Optimize

Ist auf unserer Plattform in Verwendung um die Attraktivität, den Inhalt und die Funktionalität unserer Dienste zu messen und gegebenenfalls anzupassen, indem wir neue Funktionen und Inhalte einem prozentualen Anteil unserer Nutzer ausspielen und die Nutzungsänderung statistisch auswerten. Google Optimize verwendet Cookies und erfasst Ihre anonymisierte IP-Adresse, Zugriffszeitpunkt und Zugriffsdauer. Diese Daten werden an einen Server von Google übertragen. Die Auswertung Ihrer Aktivitäten auf unserem Internetangebot wird uns in Form von Berichten übermittelt. Google gibt die erhobenen Informationen gegebenenfalls an Dritte weiter, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Auch hier gelten die von Google unter Datenschutzerklärung bereitgestellten Informationen.

Google Remarketing

ermöglicht es bei Ihnen nutzerbezogene Werbung einzublenden (auch beim Besuch von anderen Diensten). Dafür wird ein Cookie gesetzt, das hilft Sie wiederzuerkennen, sofern Sie einen Dienst aufrufen, der ebenfalls Google Remarketing benutzt. Dies hat zur Folge, dass Google Ihre IP-Adresse und Ihr Surfverhalten nachvollziehen kann.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung durch Google Workspace zur Abwicklung des E-Mail-Verkehrs beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO.

Die Datenverarbeitung durch alle Marketing- und Analysetools von Google beruht auf Ihrer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir nutzen Google Werbe- und Marketingtools, um in den Suchmaschinenergebnissen von Google gezielt Werbung unseres Unternehmens platzieren zu können sowie die Ermöglichung von nutzerspezifischen Werbeanzeigen. Wir eröffnen uns durch Werbung einen größeren Interessentenkreis. Durch Google Analysetools sind wir in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Dienste zusammenzustellen und so die Dienste stetig zu verbessern.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sofern der Zweck der Datenverarbeitung entfällt und keine behördlichen, vertraglichen oder gesetzlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen.

Google Ads

90 Tage nach Setzen des Conversion-Cookies verliert das Cookie seine Gültigkeit, sodass Sie nicht mehr identifiziert werden können. Innerhalb dieser 90 Tage können sowohl als auch Google nachvollziehen, welche Unterseiten aufgerufen worden sind.

Google Analytics

Die Daten, die Google Analytics erhebt, werden 14 Monate nach Ihrem Besuch auf unseren Diensten gelöscht.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben die jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten oder Google unter folgendem Kontaktformular: Datenschutz-Hilfe . Das Setzen von Cookies kann zudem durch entsprechende Einstellungen in Ihrem Internetbrowser jederzeit verhindert werden. Die bereits gesetzten Cookies können auch in den Einstellungen des Internetbrowsers gelöscht werden. Dies kann zur Folge haben kann, dass nicht alle Funktionen uneingeschränkt verfügbar sind. Sie können nutzerbezogenen Werbung durch Google außerdem durch das Klicken dieses Links verhindern: www.google.de/settings/ads . Auch durch Browsererweiterungen kann Google Analytics deaktiviert und kontrolliert werden.

XVIII | Microsoft Dienste

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von: Microsoft Corporation, One Microsoft Way, Redmond, Washington 98052, USA sowie Microsoft Ireland Operations Limited, One Microsoft Place, South County Business Park, Leopardstown, Dublin 18, Ireland

Die Datenschutzerklärung von Microsoft finden Sie hier: Microsoft-Datenschutzbestimmungen

Bing Ads

Sofern Sie auf unsere Dienste durch eine Bing-Anzeige gelangt sind, wird durch Microsoft ein sogenanntes Conversion-Cookie auf Ihrem System gesetzt. Das Conversion-Cookie wird dazu verwendet, Besuchsstatistiken zu erstellen und zu analysieren. Das Conversion-Cookie speichert bei Besuch der Dienste die IP-Adresse. Diese Daten werden in den USA gespeichert. Es ist möglich, dass Microsoft diese Daten auch an Dritte weitergibt.

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Die Datenverarbeitung ermöglicht nutzerspezifische Werbeanzeigen, indem in den Suchmaschinenergebnissen von Bing sowie auf Microsoft-Webseiten gezielt Werbung unseres Unternehmens platzieren wird, welche zu einem größeren Nutzerkreis führen kann.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ein Jahr nach Setzen des Conversion-Cookies verliert das Cookie seine Gültigkeit, sodass Sie nicht mehr identifiziert werden können. Zuvor können wir und Microsoft nachvollziehen, welche Unterseiten aufgerufen worden sind.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten. Wenn Sie ein Microsoft-Konto besitzen, können Sie die nutzerbezogene Werbung zudem hier verhindern: Einstellungen für Anzeigen . Sie können das verhaltensbasierte Targeting auch über Seiten Dritter deaktivieren z.B. über OPT OUT OF INTEREST-BASED ADVERTISING sowie https://www.aboutads.info/ .

XIX | Optimierungs-Dienste

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unbounce

Für unsere Aktionen und Werbekampagnen werden einzelne Inhalte von Unbounce gehostet und uns eine Auswertung Ihrer Aktivitäten übermittelt. Ihr Browser kommuniziert dabei direkt mit Unbounce, so dass Ihre IP-Adresse übermittelt wird und Cookies gesetzt werden können. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

Unbounce Marketing Solutions Inc., Unit 415 - 375 Water Street, Vancouver, BC, Canada V5T 4R4.

Weitere Informationen zu Unbounce und dem Datenschutz bei Unbounce finden Sie hier: http://unbounce.com/privacy/

Hotjar

Mit Hotjar ist es möglich, das Nutzungsverhalten (Klicks, Mausbewegungen, Scrollhöhen etc.) auf unseren Diensten zu messen und zu analysieren. Die durch den „Tracking Code“ und „Cookie“ von Ihrem Besuch auf unsere Dienste erzeugten Informationen werden an die Hotjar-Server in Irland übermittelt und dort gespeichert. Der Tracking-Code sammelt dabei verschiedenste Informationen, so etwa: Ihre anonymisierte IP-Adresse und den Zeitpunkt des Seitenaufrufs, aber auch Daten über die von Ihnen verwendete Hardware (Gerätetyp, Bildschirmgröße) sowie ggf. von Ihnen auf Bergfürst eingegebene Daten (E-Mail-Adresse etc.), die IP-Adresse Ihres Geräts (gesammelt und in einem anonymen Format gespeichert). Hotjar wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung unserer Dienste auszuwerten, um Reports über die Benutzung sowie weitere Dienstleistungen in Verbindung mit der Nutzung der Dienste zu erstellen. Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

Hotjar Ltd. („Hotjar“), 3 Lyons Range, 20 Bisazza Street, Sliema SLM 1640, Malta, Europa.

Weitere Informationen finden Sie hier: Privacy Policy

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Ihre erteilte Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Datenverarbeitung entspricht unserem Interesse der Verbesserung des Nutzererlebnisses.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Ihre Daten werden nur solange gespeichert wie dies zur Zweckerfüllung notwendig ist und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Pflichten zur Aufbewahrung Ihrer Daten einer Löschung entgegenstehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine erteilte Einwilligung zu widerrufen. Hierfür kontaktieren Sie bitte unseren Datenschutzbeauftragten.

Unbounce

Den Datenschutzbeauftragten von Unbounce erreichen Sie über [email protected]

Hotjar

Sie können die Erfassung von Daten durch Hotjar zudem verhindern, indem Sie auf den folgenden Link klicken und den Anweisungen folgen dort: Do Not Track

XX | Bewertungs-Widgets

1 | Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Sie haben die Möglichkeit, uns auf den Plattformen von Ausgezeichnet.org und eKomi zu bewerten. Die Widgets dienen dazu Bewertungen bei eKomi und Ausgezeichnet.org zusammenfassend auf unserer Webseite darzustellen. Es ist somit auf unserer Webseite direkt ersichtlich, wie andere Nutzer uns bewertet haben. Durch die Einbindung können Sie direkt auf unser Profil beim jeweiligen Anbieter gelangen, um weitere Informationen zu unseren Bewertungen einzuholen. Die Einbindung der Widgets erfolgt über eine API-Schnittstelle zum jeweiligen Anbieter mittels Javascript. Hierdurch erlangt der jeweilige Anbieter mitunter Informationen über Sie und verarbeitet diese. Dies sind regelmäßig die folgenden Daten: Geräteinformationen (Browsertyp, Betriebssystem). Sofern Sie aktiv auf das Bewertungs-Widget klicken, gelangen Sie auf die Webseite des Anbieters und es können zusätzliche Daten von Ihnen durch den jeweiligen Anbieter verarbeitet werden.

eKomi

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

eKomi Holding GmbH, Berlin, Zimmerstraße 11, 10969 Berlin, Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung

Ausgezeichnet.org

Die Datenverarbeitung wird durchgeführt von:

AUBII GmbH, Alsterufer 34, 20354 Hamburg, Deutschland.

Weitere Informationen finden Sie hier: Datenschutzerklärung der AUBII GmbH

2 | Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. f.) DSGVO. Unser berechtigtes Interesse ist es, den Besuchern unserer Webseite unser Profil und unsere Bewertung bei dem jeweiligen Anbieter zu präsentieren. Dadurch soll es Ihnen ermöglicht werden, einen ersten Eindruck von uns zu erhalten und auf das Bewertungsprofil zu gelangen.

3 | Zweck der Datenverarbeitung

Wir möchten Ihnen mit der Einbindung der Dienste die Möglichkeit bieten, Ihnen die Bewertungen von Kunden widerzuspiegeln und so für Transparenz zu sorgen.

4 | Dauer der Datenspeicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald der Zweck der Datenverarbeitung erreicht wurde und keine gesetzlichen, vertraglichen oder behördlichen Regelungen einer Löschung entgegenstehen.

5 | Beseitigungsmöglichkeit durch die betroffene Person

Sie haben jederzeit die Möglichkeit von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch zu machen. Hierfür wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten.

XXI | Datentransfer in ein Drittland

Um Ihre personenbezogenen Daten auch im Fall der Datenübermittlung in ein Drittland zu schützen, schließen wir mit jedem Diensteanbieter Auftragsverarbeitungsverträge. Unsere Diensteanbieter aus Drittländern haben geeignete Garantien vorgesehen (Art. 46 DSGVO).

Angemessenes Schutzniveau

Der Anbieter stammt aus einem Land, dessen angemessenes Datenschutzniveau von der EU-Kommission anerkannt wurde. Nähere Informationen finden Sie unter: Adequacy decisions

EU-Standardvertragsklauseln

Unser Anbieter hat sich den EU-Standardvertragsklauseln unterworfen, um einen sicheren Datentransfer zu gewährleisten.

Binding Corporate Rules

Die DSGVO sieht mit Art. 47 die Möglichkeit vor, den Datenschutz beim Datentransfer in einen Drittstaat über verbindliche interne Datenschutzvorschriften zu gewährleisten. Diese werden von den zuständigen Aufsichtsbehörden im Rahmen des Kohärenzverfahrens nach Art. 63 DSGVO geprüft und abgenommen.

Einwilligung

Außerdem findet ein Datentransfer in ein Drittland ohne angemessenes Schutzniveau nur dann statt, wenn Sie uns gem. Art. 49 Abs. 1 lit. a) DSGVO hierfür Ihre Einwilligung erteilt haben oder eine andere Ausnahme nach Art. 49 DSGVO für die Datenübermittlung einschlägig ist.

XXII | Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

1 | Recht auf Widerruf der Einwilligung (vgl. Art. 7 DSGVO)

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die Zukunft, nachdem Sie ihn gegenüber uns ausgesprochen haben. Er kann (fern-)mündlich oder schriftlich per Post oder E-Mail an uns erfolgen.

2 | Recht auf Auskunft (vgl. Art. 15 DSGVO)

Im Falle eines Auskunftsersuchens müssen Sie hinreichende Angaben zu Ihrer Identität machen und einen Nachweis erbringen, dass es sich um Ihre Informationen handelt. Die Auskunft betrifft folgende Informationen:

  • die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  • die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
  • die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  • die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  • das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  • das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  • alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  • das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

3 | Recht auf Berichtigung oder Löschung (vgl. Art. 16, 17 DSGVO)

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber uns als Verantwortlichem, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen. Zudem können Sie die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen, sofern einer der folgenden Gründe auf Sie zutrifft:

  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  • Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  • Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  • Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  • Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

Haben wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und sind wir gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so treffen wir alle zumutbaren Maßnahmen, um die Löschung auch andere für die Datenverarbeitung Verantwortliche darüber zu informieren, dass Sie die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben. Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist:

  • zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  • zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  • aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  • für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das oben genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  • zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

4 | Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (vgl. Art. 18 DSGVO)

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten von uns verlangen:

  • wenn Sie die Richtigkeit, der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit Ihrer personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • wir die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigen, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von uns unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

5 | Recht auf Unterrichtung (vgl. Art. 19 DSGVO)

Haben Sie uns gegenüber Ihr Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung geltend gemacht, sind wir verpflichtet, allen Empfängern Ihrer personenbezogenen Daten die Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Datenverarbeitung mitzuteilen. Dies gilt nur insoweit, wie sich diese Mitteilung nicht als unmöglich erweist oder mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden wäre. Sie haben das Recht zu erfahren, welche Empfänger Ihre Daten erhalten haben.

6 | Recht auf Datenübertragbarkeit (vgl. Art. 20 DSGVO)

Sie haben das Recht, Ihre personenbezogenen Daten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format von uns zu erhalten, um sie ggf. an einen anderen Verantwortlichen weiterleiten zu lassen, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 S.1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. Bei der Ausübung Ihres Rechts auf Datenübertragbarkeit haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurde.

7 | Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung (vgl. Art. 21 DSGVO)

Soweit wir die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf ein berechtigtes Interesse (gem. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO) unsererseits stützen, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Gleiches gilt, sollten wir die Datenverarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. e) DSGVO stützen. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitten wir um Darlegung der Gründe, weshalb wir Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von uns durchgeführt verarbeiten sollten. Im Falle Ihres begründeten Widerspruchs prüfen wir die Sachlage und werden entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen unsere zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer wir die Verarbeitung fortführen.

8 | Recht auf Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde (vgl. Art. 77 DSGVO)

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

XXIII | Wie Sie diese Rechte wahrnehmen

Bitte wenden Sie sich an unseren Datenschutzbeauftragten:

Kemal Webersohn von der WS Datenschutz GmbH

Per E-Mail an

[email protected]

oder per Post an

WS Datenschutz GmbH

Dircksenstraße 51

D-10178 Berlin

XXIV | Änderungsvorbehalt

Wir behalten uns vor, diese Datenschutzerklärung unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen zu ändern.

Stand September 2021