Geschlossene Immobilienfonds Warnliste

Geschlossene Immobilienfonds: Warnliste von Finanztest (Stiftung Warentest)

Lana Iliev, 17.09.2019

Geschlossene Immobilienfonds sind komplexe Geldanlagen, deren Erfolg und Rendite von einer Reihe von Faktoren abhängen. Um zu ermitteln, welche Fonds besonders riskant oder gar unseriös sind, sollte man sich als Anleger anhand glaubwürdiger Quellen und offizieller Warnlisten informieren.

Warum möchten Sie Geld anlegen?

Finanztest (Stiftung Warentest) gibt regelmäßig eine sogenannte Warnliste heraus, in der besonders risikoreiche Fonds gelistet sind. Das aktuelle Infodokument „Warnliste Geldanlage“ vom 16.07.2019 steht online zum Download zur Verfügung und kann für 2,50 € erworben werden.

Dabei betonte Stiftung Warentest in der Vergangenheit immer wieder das besondere Risiko, das von sogenannten Blindpools ausgeht. Bei einem Blindpool stehen die konkreten Immobilieninvestitionen zum Zeitpunkt der Beteiligungsausgabe noch nicht fest. Geschlossene Immobilienfonds, die sich als Blindpools einstufen lassen, sollten Sie besonders vorsichtig agieren.

Bild-Copyright: beeboys / Shutterstock.com

Besucherbewertung
Gesamt 14, Durchschnitt 3.7