Immobilienanlagen im Vergleich

Immobilienanlagen im Vergleich

Valeria Nickel, 28.08.2017

Die Deutschen lieben Immobilien: Gerade in wirtschaftlich turbulenten Zeiten locken diese mit Attributen wie Sicherheit und Wertbeständigkeit. Dabei gibt es viele verschiedene Formen, um in Immobilien zu investieren. Zum Ende hin wollen wir zeigen, welche besonderen Vorteile das Immobilien-Crowdinvesting im Vergleich zu den anderen Immobilienanlagen bietet:

Kriterien BERGFÜRST Crowdinvesting Kauf einer Immobilie Immobilienfonds Immobilienaktien
Rendite: Ist die Rendite fest vereinbart?
Kosten: Ist das Angebot gebührenfrei?
Aufwand: Bin ich von der nachgelagerten Verwaltung befreit?
Laufzeit: Gibt es einen festen Rückzahlungstermin? /
Entscheidungsfreiheit: Kann ich die Immobilie selbst auswählen?

Alternative 1: Immobilienkauf

Wohnungen oder Häuser direkt zu kaufen ist die gängigste Art, um Immobilien als Kapitalanlage zu nutzen. Glücklich werden damit jedoch nicht alle: Jeder dritte deutsche Immobilienbesitzer verdient nichts mit der Vermietung, weil hohe Instandhaltungs- und Verwaltungskosten den gesamten Gewinn auffressen (Quelle: welt.de). Außerdem sind die Preise in Großstädten durch die Immobilienbooms schon jetzt sehr hoch – wer weiß, ob sie noch weiter anwachsen. Das größte Problem ist aber das „Klumpenrisiko“: Im Falle eines Verlustgeschäfts ist das ganze (oder zumindest viel) von Ihrem Kapital in einer Immobilie gebunden.

Alternative 2: Geschlossene Fonds

Bei Immobilienfonds geben Sie als Anleger die Verantwortung in fremde Hände: Hier sammeln professionelle Investoren – Fonds-Manager – das Geld ein, um dieses anschließend in mehrere Objekte zu investieren. Dafür müssen Anleger höhere Nebenkosten zahlen.

Geschlossene Immobilienfonds sammeln dabei ein begrenztes Volumen ein – wenn alle Anteile verkauft sind, darf niemand mehr rein oder raus. Man muss seine Anteile dann bis zum Ende der Laufzeit halten. Diese Fonds investieren oft nur in ein oder zwei Objekte wie zum Beispiel Krankenhäuser, Hotels oder Einkaufszentren. Der Nachteil daran ist, dass es oft einen hohen Mindestanlagebetrag gibt. Außerdem muss man auch auf die Rechtsform der geschlossenen Fonds achten, um Nachschusspflichten zu vermeiden. Das macht sie sehr komplex und sehr teuer.

Alternative 3: Offene Fonds

Offene Fonds werden genauso wie geschlossene Fonds von professionellen Managern verwaltet. Der große Vorteil: Diese Fonds haben viele Immobilien in ihrem Portfolio. So verteilt sich das Verlustrisiko auf mehrere Projekte. Jedoch gibt es auch hier hohe Verwaltungsgebühren und auch keine festen Zinsen.

Alternative 4: Immobilienaktien

Eine weitere Alternative sind Immobilienaktien. Dies sind Anteilsscheine von Unternehmen aus der Immobilienbranche, die die Objekte entwickeln, produzieren, bewirtschaften und vermarkten. Das können große Bauingenieurfirmen, Immobilienmakler, Wohnungsbaugesellschaften oder professionelle Hausverwaltungen sein. Allerdings sieht es mit dem Steigerungspotenzial dieser Aktien eher mau aus, denn sie sind mittlerweile bereits relativ hoch bewertet. Der größte Nachteil sind aber die starken Kursschwankungen. Das macht sie zu einer riskanten Anlage.

Vorteile beim Crowdinvesting:

Das Immobilien-Crowdinvesting hat viele Vorteil im Vergleich zu den aufgeführten Anlageformen:

  • Der geringe Mindestanlagebetrag ermöglicht es auch Anlegern mit kleinerem Budget, in Immobilien zu investieren. Außerdem kann man sein Vermögen so in mehrere Projekte aufteilen, ein breites Portfolio aufbauen und das eigene Anlagerisiko senken.
  • Weil es feste Zinsen gibt, wissen Sie genau, was Sie ausgezahlt bekommen. Sie müssen also nicht auf Prognosen hoffen, die am Ende nicht eintreffen.
  • Auch die festen Laufzeiten bieten mehr Planungssicherheit als beispielsweise bei Aktien oder offenen Fonds.
  • Keine Extra-Kosten oder Gebühren: Beim Immobilien-Crowdinvesting gibt es für die Anleger keine Gebühren, wie sie etwa bei Fonds üblich sind. Kaufnebenkosten, Agios oder Verwaltungsgebühren fallen weg und erhöhen so Ihre Rendite.
  • Extra-Vorteil bei BERGFÜRST: Außerdem können Sie exklusiv bei BERGFÜRST auf dem Handelsplatz auch während der Laufzeit Ihre Beteiligung zum Verkauf anbieten. So bleiben Sie auch beim Crowdinvesting trotz fester Laufzeiten flexibel.

Bild-Copyright: beeboys / Shutterstock.com

Besucherbewertung
Gesamt 1, Durchschnitt 4