Koblenz – Clemens Carré II

Prominente City-Lage von Koblenz: Energieeffizientes Wohnen in markantem Denkmal-Ensemble

0

Investiert

 

18 Monate

Laufzeit

10,00 %

Zinsen p.a.

Jetzt investieren

Das Wichtigste in Kürze

  • Projekt: Energieeffiziente Transformation einer architektonisch herausstechenden Immobilie in Top-Lage sowie Realisierung von 81 Wohneinheiten mit direkt zugänglichem Parkhaus
  • Feste Verzinsung von 10,00 % p.a.
  • Laufzeit von 1,5 Jahren (28.02.2025)*
  • Mindestlaufzeit von 3 Monaten (01.12.2023)**
  • Sicherheiten: Nachrangige Grundschuld, persönliches notarielles abstraktes Schuldanerkenntnis des Geschäftsführers
  • Verkaufsquote: 70 % der historischen Bestandsfläche bereits verkauft, weiterhin große Nachfrage am Markt
  • Status: Bauphase bereits weit fortgeschritten
  • Erfahrung: Herr Dr. Gilles hat als Geschäftsführer der jeweiligen Projektgesellschaften zwei Emissionen erfolgreich über BERGFÜRST durchgeführt und beide Vermögensanlagen fristgemäß sowie in vollem Umfang zurückgeführt.

* Der Emittentin wird eine Verlängerungsoption bis zum 31.08.2025 eingeräumt. Diese Möglichkeit kann sie bis zum 15.01.2025 wahrnehmen.

** Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Die Emittentin kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Projektbeschreibung

Den Anlegerinnen und Anlegern bietet sich hier die Möglichkeit, vom einem weit fortgeschrittenen Bauvorhaben zu profitieren – sowohl in Bezug auf die Bau- als auch die Vertriebsphase.

Dank ihrer Architektur und der prominenten Lage ist diese Immobilie als einzigartig zu bezeichnen: Es handelt sich dabei um die 1881 errichtete, denkmalgeschützte Oberpostdirektion am Clemensplatz in Koblenz, unweit des Deutschen Ecks und in direkter Nachbarschaft zur Altstadt. Die Emittentin befindet sich in der Umsetzung der umfassenden Sanierung und Neustrukturierung dieses geschichtsträchtigen Gebäudes sowie der Errichtung eines direkt anschließenden Neubaus.

Insgesamt werden so auf rund 5.030 m² nach Fertigstellung 81 Wohneinheiten im Premiumsegment sowie ein Parkhaus mit 75 Stellplätzen in prominenter City-Lage von Koblenz entstehen. Zentral bei diesem Projekt ist die Umsetzung eines zeitgemäßen energieeffizienten Konzepts, welches insbesondere auch die historischen Gebäudeteile umfasst.

Die Emittentin veräußert die Eigentumswohnungen im Einzelvertrieb und kann schon jetzt auf eine Verkaufsquote von 70 % im historischen Bestand verweisen. Die veranschlagten Preise konnten hierbei durchgängig realisiert werden.

Innenvisualisierung

Innenvisualisierung

Im Folgenden soll auf die besonderen Merkmale des Clemens Carrés im Einzelnen eingegangen werden.

Energieeffizientes Sanierungskonzept

Für das Gebäude am Clemensplatz sind umfangreiche Modifikationen hinsichtlich einer bestmöglichen Energieeffizienz vorgesehen. Die Gewerke Heizung und Sanitär inklusive aller Leitungen und Rohre sowie Elektrik werden komplett erneuert und alle Räume mit einer Fußbodenheizung und Raumkühlung ausgestattet. Des Weiteren sind für alle Wohnungen kontrollierte Be- und Entlüftungsanlagen vorgesehen und der Bestandsinnenputz wird komplett gegen einen Innendämmputz ausgetauscht. Neben der Implementierung von Luft-Wasser-Wärmepumpen wird auch eine Photovoltaik-Anlage mit einer maximalen Leistungsfähigkeit von 97 Kilowatt-Peak (kWp) installiert. Die Fenster werden an der historischen Straßenfassade gegen schallisolierte Holzfenster und in den anderen Bereichen gegen hochwertige Aluminiumfenster der Marke Schüco ausgetauscht. Der historische Bestand erfüllt damit die Voraussetzungen für ein Effizienzhaus der Erneuerbare-Energien-Klasse 70. Darüber hinaus sollen im Innenhof des Carrés Wärmedämmverbundsysteme verbaut werden. Neben der ehemaligen Postdirektion wird auch der Gebäudeteil an der Poststraße 3 mit einer Luft-Wasser-Wärmepumpe und einer PV-Anlage ausgestattet.

Das Projekt befindet sich in fortgeschrittener Bauphase

Für das erweiterte Gesamt-Ensemble liegen die Baugenehmigung sowie alle Freigaben der Denkmalschutzbehörde vor. Die Sanierung der historischen Fassade sowie der Einbau der neuen Holzfenster sind nahezu abgeschlossen und der weitere Innenausbau kann erfolgen. Zum Emissionsstart sind bereits etwa 60 % der Gesamtkosten an die entsprechenden ausführenden Gewerke vergeben und liegen im veranschlagten Kostenbudget. Zur monetären Kompensation von Mängeln und Ausfällen entlang aller Gewerke bzw. Handwerkerfirmen, Planer und Fachingenieure wurde eine umfassende Bau-Kombi-Versicherung für die gesamte Bausumme abgeschlossen, die so das Projekt zusätzlich absichert.

Vorläufiges Vertriebsziel von 70 % bereits erreicht

Die Vermarktung der Wohnungen gestaltete sich von Beginn an überaus erfolgreich. Aufgrund der ausgezeichneten City-Lage und des durchdachten, energieeffizienten Konzepts ist das Clemens Carré gerade auch für die Käufergruppe der Best Ager interessant. Die Verkaufsgespräche zeigten, dass das Angebot insbesondere als attraktive Alternative zum großen, womöglich energetisch veralteten Haus am Stadtrand angesehen wird. Darüber hinaus stehen potentiellen Erwerberinnen und Erwerbern steuerliche Abschreibungsmöglichkeiten aufgrund der Denkmalschutz-AfA sowie zinsgünstigen KfW-Krediten zur Verfügung. Die Vertriebsaktivitäten profitieren zudem vom engen Markt für Premium-Neubau-Eigentumswohnungen in Koblenz, auf dem sich aktuell keine vergleichbaren Angebote finden lassen. Vor diesem Hintergrund kann schon jetzt auf 45 verkaufte Wohnungen verwiesen werden. Zudem liegen derzeit für 6 weitere Wohneinheiten Reservierungen vor.

Koblenz

Koblenz ist Großstadt und Oberzentrum zugleich und befindet sich im Norden von Rheinland-Pfalz. Mit rund 115.000 Einwohnern zählt sie zu den großen Städten des Bundeslandes. Koblenz liegt da, wo sich Mosel und Rhein verbinden. Einwohner und Gäste schätzen die pittoreske Altstadt und das malerische Umland mit der hügeligen Landschaft der angrenzenden Mittelgebirge. Darüber hinaus laden auch die üppigen Weinberge und die imposanten Schlösser und Burgen zu Spaziergängen ein. Unter anderem können hier die Festung Ehrenbreitstein, das Schloss Stolzenfels und natürlich auch die mittelalterliche Ritterburg Eltz besucht werden.

Standort

Blick auf das Deutsche Eck

Das wohl bekannteste Denkmal der 115.000 Einwohner zählenden, rheinland-pfälzischen Stadt ist jedoch das Deutsche Eck. Das 37 Meter hohe und 350 Zentner schwere Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm I. thront spektakulär direkt am Zusammenfluss von Rhein und Mosel.

Koblenz Makrolage

Koblenz ist darüber hinaus auch ein namhafter Wirtschaftsstandort. Dabei überzeugt insbesondere der ausgeglichene Unternehmens-Mix: Groß- und Weltunternehmen findet man in der Stadt ebenso wie ein breites Spektrum an Zulieferern und Dienstleistungsbetrieben sowie einen starken Mittelstand. Dazu kommt ein vielfältiges und qualifiziertes Arbeitskräftepotenzial aus der Region.

Als florierender Wirtschaftsstandort ist eine verkehrsgünstige Anbindung ein absolutes Muss. Mit ihrer Lage auf halber Strecke zwischen Köln und Frankfurt am Main stehen Reisenden von und nach Koblenz gleich zwei wichtige Flughäfen zur Auswahl: Köln-Bonn sowie Frankfurt am Main – Deutschlands größtes Luftdrehkreuz. Zudem verfügt Koblenz auch über einen ICE-Bahnhof, ein sehr gut ausgebautes ÖPNV-Netz und hervorragende Verkehrsanbindungen zu den wichtigsten Autobahnen.

Altstadt Koblenz

Der Standort des Vorhabens am Clemensplatz bzw. in der Poststraße in Koblenz ist ausgezeichnet: Rhein und Mosel sind nur einen kurzen Spaziergang entfernt, ebenso die malerische Altstadt, das kurfürstliche Schloss mit seinem prächtigen Schlossgarten, zahlreiche Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten sowie Kindergärten und Schulen.

Altstadt Koblenz Mikrolage

Die Geschichte der Koblenzer Altstadt geht bis in das 13. Jahrhundert zurück. Trotz zahlreicher Kriegsschäden kann man noch bis heute architektonische Spuren aus der Zeit der Romantik, Renaissance und des Barock- und Klassizismus-Zeitalters entdecken.

Wer vom Objektstandort aus zu weiteren Sehenswürdigkeiten aufbrechen will, kann nach einem kurzen Spaziergang auf ein besonders seltenes Verkehrsmittel zurückgreifen – und in die Koblenzer Seilbahn einsteigen. Sie wurde 2011, anlässlich der damaligen Bundesgartenschau, errichtet und verbindet die Rheinanlagen mit der Festung Ehrenbreitstein. Die Dreiseilumlaufbahn überwindet bei einer Gesamtlänge von 890 Metern insgesamt 112 Höhenmeter und kann dabei mit 18 Kabinen für jeweils 35 Passagiere stündlich etwa 3.000 Menschen in jede Richtung befördern.

Art der Vermögensanlage

Bei der hier angebotenen Vermögensanlage handelt es sich um Teilbeträge aus der Forderung eines nachrangig besicherten Bankdarlehens, welches der Objektgesellschaft Clemensplatz 1-5 mbH & Co. KG (Emittentin) gewährt wird. Es handelt sich bei dieser Vermögensanlage um eine sonstige Anlage gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG.

Sicherheit bei diesem Investment

Zur Sicherung der Darlehensforderungen besteht eine zugunsten des Treuhänders eingetragene Grundschuld in Höhe von EUR 3.950.000 nachrangig zu dem vorrangig besicherten Kreditinstitut und dessen Grundschulden in Höhe von bis zu maximal EUR 31.500.000 am Grundstück Clemensplatz 1, 3, 5, Gerichtsstraße 4, Poststraße 3 in 56068 Koblenz, Deutschland.

Des Weiteren hat der Geschäftsführer der Emittentin Herr Dr. Michael Gilles persönlich ein abstraktes Schuldanerkenntnis in Höhe von EUR 2.000.000 zur schuldrechtlichen Absicherung der Rückzahlungs- und Zinszahlungsansprüche der Anlegerinnen und Anleger abgegeben.

Es kann nicht vorhergesehen werden, ob die im Verwertungsfall (noch) vorhandenen Sicherheiten ausreichen, um die Vermögensanlage und die daraus resultierenden Zinsen vollständig zurückzuzahlen. Dies kann zum vollständigen Verlust des Anlagebetrages und der Zinszahlungen der Anleger führen.

Mehr Informationen zu unserer Anlagemöglichkeit finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Anlegerschutz: Warum BERGFÜRST das bessere Finanzprodukt konzipiert hat.

Mittelverwendung

Die Nettoeinnahmen dieser Vermögensanlage in Höhe von EUR 3.500.000 dienen zur anteiligen Ablösung einer im Jahr 2020 seitens der Emittentin begebenen Vermögensanlage, die seinerzeit zur Begleichung von Projektierungskosten, der Refinanzierung von Ankaufskosten, sowie für Kosten die im Zusammenhang mit der Vermögensanlage verwendet wurden. Die vollständige Ablösung der Vermögensanlage „Koblenz – Clemens Carré“ aus dem Jahr 2020 in nominaler Höhe von EUR 3.950.000 erfolgte per 31.08.2023. Die restlichen Einnahmen dieser Vermögensanlage dienen zur Bedienung der im Rahmen der hier angebotenen Vermögensanlage anfallenden Kosten und Gebühren.

Finanzierungsstruktur

Finanzierungsstruktur Diagramm
Finanzierungsstruktur Tabelle

Das Unternehmen

Das Projekt wird von der Objektgesellschaft Clemensplatz 1-5 mbH & Co. KG durchgeführt. Persönlich haftende Gesellschafterin dieser Objektgesellschaft ist die MGMT Immobilien Objekt GmbH. Herr Dr. Michael Gilles ist seit 1996 Geschäftsführer der MGMT Immobilien GmbH. Als Experte für energieeffiziente Sanierung und barrierefreies Wohnen sind dem Unternehmen diese Themen bei der Entwicklung von Immobilien besonders wichtig.

Dr. Michael Gilles

Herr Dr. Gilles verfügt über umfassende Erfahrungen im Immobilienbereich. Mittlerweile umfasst sein Referenz-Portfolio 150 Wohnungen, die er in den letzten Jahren nach den oben genannten Standards entwickelt und erfolgreich vermarktet hat. Zuvor war Herr Dr. Gilles in leitenden Positionen in diversen mittelständischen Unternehmen beschäftigt. Den Grundstein für seine Karriere legte er mit dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der renommierten European Business School in Oestrich-Winkel, gefolgt von einem MBA an der James Madison University in den USA sowie einer Promotion an der Georg-August Universität in Göttingen.

Referenzen

Zu den Referenzprojekten im Raum Koblenz gehört mit dem „Wohnpark Stadtgarten Wirges“ ein Projekt mit insgesamt 32 Wohneinheiten, das die Entwicklung und Realisierung eines Wohnkomplexes in zentrumsnaher Lage umfasste. Der „Wohnpark Mendig“, ein weiteres Vorhaben mit neun Mehrfamilienhäusern, wurde in einem Globalverkauf im Jahr 2019 veräußert. Im nordöstlich von Koblenz gelegenen Ransbach-Baumbach umfasste die Entwicklung und Errichtung von vier Mehrfamilienhäusern mit insgesamt 51 barrierefreien Wohnungen und wurde ebenfalls im Jahr 2019 fertiggestellt und vollständig verkauft.

Kastanienhof Seehausen

GZZ Gesundheitszentrum Zwenkau

Wohnen direkt am Wasser

Sie haben eine Frage zur Anlagemöglichkeit?

Andrea Kummermehr

Andrea Kummermehr

Investor Relations

Nachricht schreiben Nachricht schreiben

Telefonnummer 030 60984658

Foto von trabantos, Foto von clearlens, Foto von trabantos, Foto von Dudlajzov, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto von Objektgesellschaft Clemensplatz 1-5 mbH & Co. KG

Rahmendaten

10,00 %

Zinsen p.a.

28.02.2025*

Laufzeitende

zum Ende der Laufzeit

Zinsfälligkeit

Projektimmobilie

Kategorie

Wohnimmobilie

Art der Immobilie

Grundschuld, Schuldanerkenntnis

Art der Sicherheit

Aktuelle Investments

€ 100,00

01.10.2023 von Investor aus Erlangen

€ 20.000,00

01.10.2023 von Investor aus Berlin

€ 10,00

30.09.2023 von Investor aus München

€ 20,00

30.09.2023 von Investor aus Neustadt am Kulm