C.H.WOLF

Als junge Glashütter Uhrenmarke verbindet C.H.WOLF auf einzigartige Weise Tradition mit Innovation

70,0 %

Handelskurs

€ 581.470

Finanzierungsvolumen

Jetzt investieren

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Weitere Informationen.

Neuigkeiten

C.H.WOLF

zurück zur Übersicht

Mehr Details zu den Gründen der vorläufigen Insolvenzantragstellung

C.H.WOLF 15.01.2016, 16:44

Die C.H. Wolf Holding GmbH befand sich seit Monaten in Verhandlungen mit einem weiteren Großinvestor, der eine wesentliche Finanzierung durch Eigenkapital und Darlehen zugesagt hat. Bis zuletzt wurden die Verhandlungen vertrauensvoll geführt. In letzter Minute wurden die Zusagen durch den Investor nicht eingehalten und die Gespräche abgebrochen. Zu diesem Zeitpunkt hatte die C.H. Wolf GmbH im Vertrauen auf den Kapitalzufluss den Geschäftsbetrieb weiter auf und ausgebaut. Mit Abbruch der Gespräche konnte die C.H. Wolf GmbH ihren Verpflichtungen kurzfristig nicht mehr ordnungsgemäß nachkommen und musste einen vorläufigen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung stellen.

Die Geschäftsleitung ist zuversichtlich in dem Zeitraum vor einer möglichen Insolvenzeröffnung eine tragfähige Lösung zur Fortführung des Unternehmens zu finden. Gespräche dazu sind bereits aufgenommen worden.

Diesen Beitrag teilen

Kommentar schreiben

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu schreiben

9 Kommentare

9

Holger Sander

  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.
  • Dieser Benutzer ist legitimiert.

12.08.2017, 20:09

Sehr geehrte Damen und Herren,

dieses Schreiben geht ebenfalls an die rechtlichen Vertreter der Gesellschaften, an den Insolvenzverwalter, Steuerberater/Wirtschaftsprüfer und die Bergfürst AG mit der Bitte eines jeden Empfängers um Beantwortung.

Die C.H.Wolf Holding GmbH hat vor mehr als einem Jahr und acht Monaten nach dem Insolvenzantrag Ihres Tochterunternehmens vom 08.12.2015 versprochen, Anleger der Bergfürst AG über Ihre Gesellschaft auf dem Laufenden zu halten.

Zudem ist die Gesellschaft nach meinen Informationen verpflichtet, alle drei Monate an die „Bergfürsten“ zu berichten und zudem jährlich einen Jahresabschluss im Bundesanzeiger zu veröffentlichen.

Seit Dezember 2015 und der Erläuterung vom 15.01.2016 wurde von Ihnen nichts mehr berichtet.

Folgende Anleger relevante Informationen sind mindestens (!) zu veröffentlichen:

- Jürgen Werner ist 50%-Gesellschafter der C.H.Wolf Holding GmbH.

- Christoph Pfeiffer ist weiterer 50%-Gesellschafter, versehen mit Einzelprokura und Beirat der C.H.Wolf Holding GmbH sowie Darlehensgeber der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH (ca. 2,4 Mio. Euro, stand: 6/2015)

- Am 20.07.2015 wurde das Stammkapital der C.H.Wolf Holding GmbH auf 33.300 Euro heraufgesetzt.

- Am 15.10.2015 wurde Oleksij Mazer zum Geschäftsführer der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH bestellt.

- Das Darlehen der Crowd (581.470,00 Euro) an die C.H.Wolf Holding GmbH wurde an die 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH (das Produktionsunternehmen) zum Geschäftsauf- und -ausbau weiter geleitet.

- Am 07.12.2015 ist Oleksij Mazer aus der Geschäftsführung der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH ausgeschieden.

- Am 08.12.2015 ist der 50%-Gesellschafter der C.H.Wolf Holding GmbH Jürgen Werner als Geschäftsführer ausgeschieden.

- Am 08.12.2015 wurde Anja Dietrich-Matschos zur Geschäftsfüherin der C.H.Wolf Holding GmbH.

- Am 08.12.2015 wurde Insolvenzantrag der 100%-Tochter C.H. Wolf GmbH (das Produktionsunternehmen) in Eigenregie gestellt.

- Sie teilen am 10.12.2015 mit, dass Sie die Ansprüche aus dem Crowd-Darlehen im Insolvenzverfahren der 100%-Tochter geltend machen.

- Sie teilen am 15.01.2016 mit, dass nach dem Ausbleibende des Kapitalszuflusses eines nicht genannten Investors im Verlauf des vorläufigen Insolvenzverfahren noch eine tragfähige Lösung zur Fortführung der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH gefunden werden soll.

- Am 29.02.2016 hat das Amtsgericht Dresden das Insolvenzverfahren über das Vermögen der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH eröffnet (AZ: 551 IN 2259/15).

- Zum Insolvenzverwalter der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH wurde Helgi Heumann, Dresden, bestellt.

- Am 02.03.2016 wird der vorläufig letzte Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 01.10.2013 - 30.09.2014 veröffentlicht.

- Am 03.03.2016 scheidet der 50%-Gesellschafter der C.H.Wolf Holding GmbH Jürgen Werner als Geschäftsführer der 100%-Tochter C.H. Wolf GmbH aus.

- Das Gebäude in der Feldstr. 2, Glashütte, gehört der C.H.Wolf Holding GmbH und ist nicht Teil der Insolvenzmasse (vgl.: http://www.sz-online.de/nachrichten/was-wird-aus-dem-gebaeude-von-wolf-uhren-3360024.html).

- Am 10.05.2016 wurde eine Gläubigerversammlung der Gläubiger der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH abgehalten.

- Die Auflösung der 100%-Tochter C.H.Wolf GmbH (das Produktionsunternehmen) wurde beschlossen (vgl. http://www.dnn.de/Region/Region-News/Insolventer-Uhrenhersteller-C.-H.-Wolf-wird-aufgeloest).

- Der Insolvenzverwalter rechnet mit einer maximalen Insolvenzquote um unteren einstelligen Bereich.

- Am 21.04.2017 ist Anja Dietrich-Matchos als Geschäftführerin der C.H.Wolf Holding GmbH ausgeschieden.

- Am 21.04.2017 wurde Axel Pfeiffer zum Geschäftsführer bestellt.

Wann berichten Sie über die Vorgänge in den letzten 20 Monaten?
Wann kommen Sie Ihren vertraglichen Verpflichtungen mit der Bergfürst AG nach?
Wann werden die ausstehenden Jahresabschlüsse veröffentlicht?
Was gibt es zu den Plänen mit und zur Zukunft der C.H.Wolf Holding GmbH zu berichten?

Beitrag empfehlen 0

8

Gerhard Fenzl

  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.

20.07.2017, 12:40

Sehr geehrte Frau Kummermehr,
sind Sie angesichts des völlig unbefriedigenden Verlaufs dieser Sache immer noch der Meinung, dass die Präsentation von "C.H.Wolf" auf der BERGFÜRST-Seite angemessen ist? Ich hatte Sie im Januar und März 2017 mehrfach kontaktiert und um entsprechende Klarstellungen gebeten. Sie hatten mich mit dem Hinweis auf laufende Gespräche vertröstet. Natürlich habe ich auch Frau Dietrich-Matschos direkt kontaktiert, aber keinerlei Rückmeldung erhalten. Ich betrachte es inzwischen als hochgradig unseriös, wie BERGFÜRST mit der Causa "C.H. Wolf" umgeht und fordere Sie hiermit nochmals auf, Ihre Angaben zu "C.H. Wolf" so zu aktualisieren, dass man weiß, was los ist.
Ich selbst bin nicht in C.H. Wolf investiert, aber mein Vertrauen in BERGFÜRST ist so schwer erschüttert, dass ich derzeit keine Investitionen über BERGFÜRST mehr tätige.
MfG, Gerhard Fenzl

Beitrag empfehlen 0

7

Andrea Kummermehr

10.03.2017, 14:50

Sehr geehrte Damen und Herren,

seien Sie versichert, dass wir wiederholt versucht haben, an aktuelle Informationen zu C.H.WOLF zu gelangen. Leider erhalten auch wir derzeit keine Neuigkeiten.

Gerne veröffentlichen wir Ihnen hier die E-Mail-Adresse der Geschäftsführerin der C. H. Wolf Holding GmbH, Frau Anja Dietrich-Matschos.

Sie erreichen Sie unter: ad@c-h-wolf.de

Viele Grüße
Ihr BERGFÜRST Team

Beitrag empfehlen 0

6

Vollmer Uwe

  • Dieser Benutzer ist legitimiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.

16.02.2017, 17:37

Die Gesprächs Bereitschaft ist Sehr Drüftig,

Beitrag empfehlen 0

5

Paul-Philipp Neumann

  • Dieser Benutzer ist legitimiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.

06.01.2017, 09:59

Ein Jahr ist nun vergangen seit der letzten Information der Geschäftsführung der C. H. Wolf Holding. Dieses unseriöse Verhalten gegenüber den Investoren schadet langfristig auch der Plattform Bergfürst und dem Ruf des Crowdfundings. Ist es anderen Investoren gelungen, direkte Informationen zu erhalten, die hier nicht der Allgemeinheit zur Verfügung stehen?

http://www.sz-online.de/nachrichten/keine-rettung-fuer-uhrenfirma-wolf-3396963.html

Beitrag empfehlen 1

4

Christian Dr. Zimmer

  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.

27.10.2016, 21:46

Der Informationsfluss schafft nicht wirklich Vertrauen in den Umgang mit den Investorengeldern - geht es Bergfürst primär um die eigene Beteiligung, oder sehen SIe sich als verantwortungsvolle Plattform, die sich auch im Interesse der Investoren um Informationen zu den Beteiligungen und insbesondere im vorliegenden Fall - um den Stand der Insolvenz bemüht?
Ich bitte im Interesse sämtlicher anderer Investoren um Informationen zu C.H.Wolf!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Christian Zimmer

Beitrag empfehlen 2

3

Lukas Mühle

  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.

08.09.2016, 11:18

Facebook Seite down, Homepage down
Keine Infos seit 8 Monaten.

Liebes Team von Bergfürst,
C.H.Wolf ist dazu scheinbar nicht mehr in der Lage Informationen zu streuen.
Als Nutzer Ihrer Plattform fordere ich Sie jetzt dazu auf, da sich erstens der Kurs "monatlich" nach unten beweckt (auf welcher Grundlage) und zweites Sie die Qualität Ihrer Plattform maßgeblich mitbestimmen können. Schaffen Sie nicht Fragen, geben Sie Antworten.

Freundliche Grüße Lukas Mühle

Beitrag empfehlen 2

2

Herbert Schröder

  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.
  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.
  • Dieser Benutzer ist legitimiert.

10.05.2016, 18:36

Sehr geehrte Geschäftsführer der C.H.WOLF Holding GmbH,
auch wenn die C.H.WOLF Holding GmbH als Emittentin und Darlehensnehmer der Crowd-Investoren nicht direkt von der Insolvenz der C.H.WOLF GmbH (operative Gesellschaft) betroffen ist, so wäre es jetzt nach 4 Monaten seit der letzten Blog-Info an der Zeit, ein neues Statement von der Geschäftsführung an die Crowd-Investoren über den Stand der Verhandlungen mit neuen Investoren abzugeben und wie es um die aktuelle Geschäfts- und Liquiditätslage der Gesellschaft bestellt ist. Vielen Dank.
MfG H. Schröder

Beitrag empfehlen 11

1

Lukas Mühle

  • Dieser Benutzer hat bereits gezeichnet.
  • Dieser Benutzer hat bereits investiert.

29.02.2016, 10:17

Git es hierzu schon Neuigkeiten um C.H. Wolf?

Beitrag empfehlen 3