Kammstraße Kiedrich

Vor den Toren Wiesbadens: Sanierung eines historischen Winzerhofs mit 20 Wohnungen und ergänzendem Neubau mit 15 Wohnungen

101,0 %

Handelskurs

€ 1.025.000

Finanzierungsvolumen

30.04.2020

Laufzeitende

6,75 %

Zinsen p.a.

Jetzt investieren

Gesetzlicher Hinweis gemäß § 12 Abs. 2 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Weitere Informationen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Projektimmobilie: Errichtung von 35 Eigentumswohnungen. Die Größe der Wohneinheiten wird zwischen 70 m2 und 163 m2 liegen. Das Objekt wird über 43 Tiefgaragenstellplätze und 8 Außenstellplätze verfügen.
  • Feste Verzinsung von 6,75 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 24 Monaten (30.04.2020)
  • Mindestlaufzeit von 8 Monaten (31.12.2018)*
  • Sicherheit in Form einer Grundschuld im Rang nach dem erstrangig finanzierenden Kreditinstitut. Zusätzlich wird eine harte Patronatserklärung abgegeben.

* Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Der Emittent kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Kammstraße Kiedrich

Darstellung des geplanten Objekts

Um welche Immobilie handelt es sich?

Auf dem Gelände eines ehemaligen Winzerhofes in der Kammstraße 1-3 in Kiedrich werden 35 Eigentumswohnungen errichtet. Besonders reizvoll wird das Projekt durch den Wohnungsmix aus modernem Neubau und teilweise als Kulturdenkmal geschützten, sanierten Gebäuden aus dem 18. Jahrhundert. Dabei wird auf eine ruhige, minimalistische Architektur Wert gelegt, die sich gut in den alten Winzerhof einfügt. Durch die Verbindung von modernen und historischen Elementen entsteht ein ganz besonderes Wohnensemble.

Die Gebäude werden jeweils über zwei Vollgeschosse zzgl. eines Dachgeschosses verfügen, wofür der nicht denkmalgeschützte Altbestand aufgestockt wird. Geplant sind die Größen der Wohneinheiten zwischen 70 m2 und 163 m2. Zusätzlich wird das Objekt über 43 Tiefgaragenstellplätze und 8 Außenstellplätze verfügen.

Die Ausstattung der Wohneinheiten entspricht gehobenen Standards. Im denkmalgeschützten Teil der Projektentwicklung werden die Parkett- und Dielenböden erhalten, in den Neubau- und Aufstockungseinheiten wird neues Parkett verlegt. Auch wird den Erwerbern die Möglichkeit geboten, beispielsweise die Ausstattung der Bäder und die Gestaltung der Küche mitzubestimmen.

Sicherheit bei diesem Investment

Zugunsten des Treuhänders der Anleger der Vermögensanlage wird eine Grundschuld im Rang nach dem erstrangig finanzierenden Kreditinstitut bestellt und eingetragen. Diese beinhaltet ein abstraktes Schuldanerkenntnis mit Zwangsvollstreckungsunterwerfung in das gesamte Vermögen der Kammstraße Kiedrich Projektentwicklungs GmbH. Zusätzlich gibt die Berner Group Berlin Invest GmbH eine harte Patronatserklärung ab.

Mehr Informationen zu dieser Anlagemöglichkeit erfahren Sie in unserem Blogbeitrag zum besicherten Bankdarlehen.

Mittelverwendung

Die hier eingeworbenen Finanzierungsmittel werden im Rahmen des Akquisitionsprozesses des Grundstücks in der Kammstraße zur Optimierung der Finanzierungsstruktur der Kammstraße Kiedrich Projektentwicklungs GmbH sowie zur anteiligen Finanzierung der Baumaßnahmen verwendet werden.

Makrolage Rheingau-Taunus-Kreis

Makrolage Rhein-Taunus-Kreis


Hessen ist mit seinen 6.213.088 Einwohnern auf 21.115 km2 eines der am dichtesten besiedelten Bundesländer Deutschlands. Der größte Teil der Bevölkerung entfällt auf den südlichen Landesteil, das Rhein-Main-Gebiet, welches zugleich einige der kaufkraftstärksten Landkreise und Städte Deutschlands beherbergt. In diesem Gebiet liegt neben dem Finanzzentrum Frankfurt auch der Rheingau-Taunus-Kreis, ein Teil der Agglomeration Wiesbaden, welche rund 560.000 Einwohner zählt.

Der Rheingau-Taunus-Kreis grenzt im Süden über den Rhein und im Westen direkt an Rheinland-Pfalz, im Norden an den Landkreis Limburg-Weilburg, den Hochtaunuskreis und den Main-Taunus-Kreis und im Osten an die Landeshauptstadt Wiesbaden. Wegen seiner guten Anbindung an die Zentren der Rhein-Main-Region ist der Kreis zu einer sehr beliebten Wohngegend für Pendler geworden.

Die angrenzende Landeshauptstadt Wiesbaden, in der etwa 12.000 Unternehmen sitzen, ist der Arbeitsort vieler Berufspendler aus dem Rheingau-Taunus-Kreis. Wiesbaden ist eines der ältesten Kurbäder Europas und begeistert durch seine kulturelle Vielfalt mit Hessischem Staatstheater, Kurhaus, Kulturzentrum Schlachthof und vielen Museen.

Das Weinbaugebiet Rheingau und der Tourismus sind die Hauptmotoren der Wirtschaft des Landkreises. Schon Goethe ließ sich seinerzeit von der Romantik der Rheinregion inspirieren und auch heute ziehen die zahlreichen Straußwirtschaften und Sehenswürdigkeiten wie das Niederwalddenkmal Touristen aus ganz Deutschland und der Welt an.

Mikrolage Kiedrich

Mirkolage Kiedrich


Das Objekt befindet sich auf dem Grundstück eines ehemaligen Winzerhofs im Ortskern Kiedrichs. Die Gemeinde, mit rund 4.000 Einwohnern, wird fast vollständig vom Gebiet der Stadt Eltville am Rhein umschlossen und grenzt nur im Norden zusätzlich an Schlangenbad. Drei Kilometer südlich der Ortsgrenze liegt der Rhein, dessen Tal mit seinen mit Löss bedeckten, leicht abfallenden Hängen besonders gut für den Anbau von Qualitätswein geeignet ist.

Es finden sich vor Ort diverse Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Straußwirtschaften und unter anderem auch eine Poststelle und eine weiterführende Schule. Nur wenige Autominuten entfernt in Eltville am Rhein und im 15 Minuten entfernten Wiesbaden finden sich alle weiteren notwendigen Geschäfte und Institutionen.

Zudem beheimatet Kiedrich mit der katholischen Pfarrkirche St. Valentinus und der Michaelskapelle zwei sehenswerte gotische Gotteshäuser, weswegen dem Ort auch der Kosename “Schatzkästlein der Gotik” gegeben wurde. Die Pfarrkirche St. Valentinus ist außerdem der Standort einer der ältesten, noch spielbaren Orgeln Deutschlands. Die sehenswerte Ruine “Burg Scharfenstein”, Teil der ehemaligen erzbischöflichen Mainzer Grenzbefestigung thront noch heute über den Weinbergen. Sie findet sich, gemeinsam mit dem Mainzer Rad, auch im Wappen der Gemeinde Kiedrich wieder.

Exposé: Mikro- und Makrolage

(Alle Quellenangaben finden Sie im Exposé.)

Geplante Finanzierungsstruktur

Finanzierungsstruktur

Das Unternehmen

Das Projekt wird geplant und durchgeführt durch die Kammstraße Kiedrich Projektentwicklungs GmbH. Geschäftsführer der Gesellschaft sind die Herren Thomas Berner und Frank Nickel. Das Projekt wird gesteuert durch das Berliner und das nahegelegene Wiesbadener Büro der Berner Group Berlin Invest GmbH, sowie durch Bauleiter und Vertriebspartner vor Ort. Die Hauptverantwortlichkeit für die Projektplanung, Steuerung und Umsetzung obliegt den Herren Thomas Berner, Geschäftsführer der Projektgesellschaft Kammstraße Kiedrich GmbH und Marco Gegenfurtner, Leiter Investitionen der Berner Group.

Herr Berner

Die Berner Group Berlin GmbH, für die Thomas Berner bereits seit einigen Jahrzehnten als Geschäftsführer tätig ist, hat in den vergangenen 40 Jahren schon mehrere Dutzend Projekte in der Rhein-Main-Region durchgeführt, darunter sowohl Neubauten als auch Sanierungen. Das Gesamtvolumen liegt hier bei über EUR 200 Millionen. Auch in und um Berlin, Leipzig und Dresden konnten sie zahlreiche spannende Immobilien entwickeln, sanieren und vermitteln. Dabei liegt eine der Kernkompetenzen der Gruppe im Bereich denkmalgeschützte Immobilien.

Herr Nickel

Frank Nickel verfügt über langjährige Erfahrung im internationalen Immobilienmanagement. Auf seine Tätigkeit als Leiter der Commercial Real Estate Group der Deutschen Bank AG folgten Anstellungen als CEO bei Cushman & Wakefield LLP (Deutschland), wo er auch das EMEA Corporate Finance Geschäft als Executive Chairman verantwortete, und im Anschluss bei der CA Immo Anlagen AG. Herr Frank Nickel ist Mitglied im Real Estate Financing Committee des Zentralen Immobilienausschusses und im Aufsichtsrat der International Real Estate Business School.

Sie haben eine Frage zur Anlagemöglichkeit?

Ihre persönliche Ansprechpartnerin:

Andrea Kummermehr

Andrea Kummermehr

Investor Relations

akummermehr@bergfuerst.com

030 60984658

Bild-Copyright: Foto von Dguendel / CC BY 3.0, Foto von Thomas Depenbusch (Depi) / CC BY 2.0, Foto Robert Brands / CC BY-ND 2.0, Foto von Holger Uwe Schmitt / CC BY-SA 4.0, Foto dpotera / CC BY 2.0, Foto von Alessandro Tre Torri / CC BY 2.0 , Foto von Romtomtom / CC BY 2.0, Foto von Free-Photos, Foto von Carole Raddato / CC BY-SA 2.0

Rahmendaten Investment

Zinsen p.a.
6,75 %
Laufzeitende
30.04.2020
Zinsfälligkeit halbjährlich jedes Jahr zum
30.06. und 31.12.
Kategorie
Projektimmobilie
Art der Immobilie
Wohnimmobilie
Art der Sicherheit
Grundschuld, Patronatserklärung

Jetzt weitersagen

Unterstützen Sie diese Anlagemöglichkeit, indem Sie diese Seite in Ihren sozialen Netzen teilen.

Risiko- und wichtige Hinweise:

Die BERGFÜRST AG weist darauf hin, dass der Erwerb von Finanzinstrumenten mit Risiken verbunden ist. Der Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden. Der Investor sollte sich daher vor jeder Anlageentscheidung eingehend persönlich beraten lassen, insbesondere im Hinblick auf seine individuelle Vermögens- und Anlagesituation, und nicht nur die auf dieser Webseite enthaltenen Inhalte, die allgemeiner Natur sind, zur Grundlage seiner Anlageentscheidung machen. Diese Beratung kann nicht durch die BERGFÜRST AG erfolgen.