Galerie Konze Dortmund

Geschäftshaus zentral am Marktplatz des Stadtteils Lütgendortmund

98,9 %

Handelskurs

€ 2.860.000

Finanzierungsvolumen 

30.06.2022

Laufzeitende 

6,50 %

Zinsen p.a. 

Zum Handel 

Übersicht Exposé VIB Galerie 6 Handelsplatz 23 Neuigkeiten Fragen und Antworten Dokumente 6

Das Wichtigste in Kürze

  • Bestandsimmobilie: Geschäftshaus mit 92 % Vorvermietungsquote direkt am zentralen Marktplatz in Lütgendortmund
  • Feste Verzinsung von 6,50 % p.a.
  • Maximallaufzeit von 30 Monaten (30.06.2022)
  • Mindestlaufzeit von 6 Monaten (30.06.2020)*
  • Sicherheit in Form einer Grundschuld sowie persönlichen Bürgschaften

* Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Die Emittentin kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Projektbeschreibung

Die Cityhaus 100 GmbH hat das Geschäftshaus „Galerie Konze“ in der Werner Straße 1 in 44388 Dortmund erworben. Es ist geplant, die Bestandsflächen durch umfangreiche Umbaumaßnahmen zu optimieren und neu zu vermieten. Zum jetzigen Zeitpunkt kann bereits eine Vorvermietungsquote von über 90 % vorgewiesen werden. Der Bauantrag ist in enger Abstimmung mit den zuständigen Behörden erstellt und wird in Kürze eingereicht. Nach Abschluss der Umbaumaßnahmen und Übergabe der Flächen an die Mieter wird das Objekt an einen Globalinvestor veräußert.

+++ Update +++

Zur Verdeutlichung der künftigen Mietersituation der Galerie Konze möchten wir noch folgende Informationen ergänzen:

Der Umbau und die Erweiterung des ehemaligen Kaufhauses Konze in der Werner Straße 1, 44388 Dortmund soll im März 2020 beginnen und rund ein Jahr später abgeschlossen sein. Von den rund 6.162 m² vermietbarer Fläche in der Galerie Konze wurden bereits zum jetzigen Zeitpunkt rund 5.840 m² (92 %) vermietet und damit fast die gesamte Höhe der geplanten Jahressollmiete von insgesamt EUR 600.000,- erreicht. Dabei werden rund 70 % der geplanten vermietbaren Fläche durch renommierte Marken wie Rossmann (ca. 930 m² /15 %), Woolworth (ca. 1.330 m² /22 %), KIK (ca. 890 m² /15 %), Clever Fit (ca. 1.120 m² /18 %) belegt.

Zusätzlich wurden bereits Mietverträge mit einer Bäckerei, einem Friseursalon sowie einem Betreiber einer Lasertag-Arena im Untergeschoss der Galerie Konze abgeschlossen. Die gewichtete durchschnittliche Mietvertragslaufzeit (WALT: weighted average lease term) beträgt für die bisher abgeschlossenen Mietverträge der Galerie Konze rund 10,2 Jahre. Die derzeit noch vorhandenen Freiflächen von insgesamt rund 470 m² können zur gastronomischen Nutzung (zwei Einheiten) sowie als Büroflächen (drei Einheiten) genutzt werden.

Galerie Konze Dortmund

Objektvisualisierung

Sicherheit bei diesem Investment

Zur Sicherung der Darlehensforderungen wird mittels Treuhänder eine grundbuchliche Besicherung nebst notariellem abstrakten vollstreckbaren Schuldanerkenntnis in Höhe von EUR 2.860.000,- im Rang nach dem vorrangig finanzierenden Kreditinstitut und dessen grundbuchlicher Besicherung in Höhe von insgesamt EUR 6.300.000,- auf dem Objekt in der Werner Straße 1 in 44388 Dortmund bestellt und eingetragen. Des Weiteren geben die Geschäftsführer der Emittentin Herr Craig Ballantyne und Herr Rüdiger Pinno persönlich jeweils eine selbstschuldnerische Höchstbetragsbürgschaft i.H.v. EUR 100.000,- ab.

Mehr Informationen zu unserer Anlagemöglichkeit finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Anlegerschutz: Warum BERGFÜRST das bessere Finanzprodukt konzipiert hat.

Mittelverwendung

Die hier eingeworbenen Finanzierungsmittel werden zur Optimierung der Finanzierungsstruktur im Rahmen des Ankaufs sowie zur teilweisen Finanzierung der Umbau- und Sanierungskosten der „Galerie Konze“ verwendet werden. Ebenso werden Teilbeträge des Darlehens verwendet, um die anfängliche Liquidität für die Gebühren- und Zinszahlungen der hier angebotenen Vermögensanlage zu gewährleisten.

Makrolage Metropolregion Rhein-Ruhr

Im Westen Deutschlands, entlang des Rheins und der Ruhr, erstreckt sich die gleichnamige Metropolregion Rhein-Ruhr. Auf einer Gesamtfläche von 7.000 km² befinden sich 53 Städte, die durch ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz miteinander verbunden sind und rund zehn Mio. Einwohner zählen. Somit ist dies die bevölkerungsreichste Region Deutschlands. Östlich wird der sogenannte „Ruhrpott” von der Stadt Hamm und westlich von Mönchengladbach begrenzt.

Makrolage Metropolregion Rhein-Ruhr

Im Jahr 2010 war die Region Kulturhauptstadt Europas und zählt bis heute zu einem der spannendsten Ausflugsziele innerhalb der EU. Die bewegte Historie der Region Rhein-Ruhr lässt sich anhand von rund 3.500 Industriedenkmälern bestaunen, die sowohl Anwohnern als auch Besuchern ein vielfältiges Freizeit- und Kulturangebot bieten. Sowohl die ehemals größte Kokerei Europas, als auch die weltweit größte Steinkohlenzeche befinden sich in der Metropolregion. Die Schachtanlagen bilden zusammen die Zeche Zollverein, die Teil des Unesco Weltkulturerbes ist und gleichzeitig eines der beeindruckendsten Denkmäler der Industriekultur darstellt. Die Dichte kultureller Einrichtungen im Ruhrgebiet mit insgesamt über 200 Museen, 100 Kulturzentren, 100 Konzertsäle, 120 Theater und 250 Festivals ist europaweit einzigartig.

Mikrolage Dortmund

Als Teil der Metropolregion Rhein-Ruhr ist die Großstadt Dortmund mit rund 600.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Ruhrgebietes und liegt somit im gesamtdeutschen Vergleich auf Platz acht. Mit rund 51.000 Studierenden an sechs Hochschulen und 19 wissenschaftlichen Einrichtungen gehört Dortmund zu den zehn größten Hochschulstädten Deutschlands. Damals, wie heute, wird die Stadt mit der Produktion und dem Handel von Gütern in Verbindung gebracht. Lange Zeit lag der unternehmerische Fokus auf der Stahlproduktion und dem Abbau von Kohle. Heute ist Dortmund ein vielseitiger Wirtschaftsstandort. Unter anderem befindet sich hier der Unternehmenssitz verschiedener gesetzlicher und privater Versicherungen. Als Wissenschaftsstadt ist Dortmund ein beliebter Standort für Unternehmen aus Zukunftsbranchen, die vom großen Innovationspotenzial profitieren.

Mikrolage Dortmund

Dortmund ist auch eine Kulturstadt. Neben zahlreichen historischen Museen und Kunstsammlungen beheimatet die Stadt ein Theater und ein Konzerthaus, welches zu den 21 besten Konzerthäusern Europas zählt. Die Stadt ist durch einen hohen Anteil an Grünflächen geprägt, wobei die verschiedenen Parks, Wiesen und Waldflächen nahezu 50 % des Stadtgebiets ausmachen. Darunter befindet sich auch der Westfalenpark, der mit einer Fläche von rund 70 Hektar einer der größten innerstädtischen Parkanlagen Europas ist. Ein touristisches Highlight ist der SIGNAL IDUNA PARK, Spielstätte des Vereins Borussia Dortmund, welcher 1974 unter dem Namen „Westfalenstadion” eingeweiht wurde und Platz für 81.000 Besucher bietet. Das Stadion befindet sich nur wenige Kilometer vom Deutschen Fußballmuseum entfernt und war bereits mehrfach Austragungsort internationaler Fußballturniere.

Geplante Finanzierungsstruktur

Finanzierungsstruktur

Das Unternehmen

Das Projekt wird von der Cityhaus 100 GmbH durchgeführt. Die Gesellschaft hat ihren Sitz in der Friedrichstraße 40 in 42105 Wuppertal. Sie ist unter der Nummer HRB 30205 in das Handelsregister des Amtsgerichts Wuppertal eingetragen. Gegenstand der Gesellschaft ist der An- und Verkauf von Immobilien sowie Asset Management im Immobilienbereich. Geschäftsführende und mittelbare Gesellschafter der Cityhaus 100 GmbH sind Herr Craig Ballantyne und Herr Rüdiger W. Pinno.

Die Geschätsführung

Rüdiger W. Pinno

Das Immobilienprojekt in der Werner Straße 1 in 44388 Dortmund wird von den beiden erfahrenen Projektentwicklern Herrn Rüdiger W. Pinno und Herrn Craig Ballantyne vorangetrieben. Herr Rüdiger Pinno hat nach Abschluss seines Studiums an der TU Dortmund über 35 Jahre Berufserfahrung in der Bau- und Immobilienbranche mit den Schwerpunkten Projektentwicklung, Asset-, Property-, Center- und Facility Management gesammelt. Während dieser Zeit war er unter Anderem leitender Angestellter bei der Continentale Versicherungsgruppe mit Verantwortung für die Bau- und Immobilienbranche. Zudem war er bei der ICM GmbH, einem Unternehmen der Westdeutschen Immobilienbank im Konzernverbund der WestLB, als Geschäftsführer für Einzelhandelsimmobilien und Immobilienfonds der WestLB tätig. Weiterhin konnte Herr Pinno weitreichende Erfahrungen als General Manager der METRO Real Estate Management GmbH für Shopping- und Fachmarktzentren der METRO AG sammeln. Seit 19 Jahren ist er zudem Geschäftsführer der ROSCO Centermanagement und Immobilienverwaltung GmbH mit alleiniger Verantwortung für alle Geschäftsbereiche des Unternehmens. Weiterhin ist er seit 1,5 Jahren geschäftsführender Gesellschafter der Primedo Real Estate GmbH.

Craig Ballantyne

Herr Craig Ballantyne hat Erfahrungen in verschiedensten Immobilienunternehmen sowohl in Großbritannien, als auch in Deutschland sammeln können. Von 1999 bis 2001 hat er als Geschäftsführer im Bereich des Vertriebs bei der Knight Frank Glasgow Commercial Agents sowie in den Jahren 2001 bis 2002 als stellvertretender Direktor bei Donaldsons in London in der Einzelhandelsabteilung gearbeitet. Ab 2003 war er als Retail Asset- und Acquisitions Manager bei der Deka Immobilien Gruppe für die Geschäfte auf dem europäischen Festland zuständig. Bis heute arbeitet er für die CMB Consulting GmbH in Berlin. Seine Haupttätigkeit besteht hierbei in der Auswahl, Akquisition, Durchführung von Geschäftsplänen und dem Verkauf abgeschlossener Projekte.

Alle Quellenangaben finden Sie im Exposé/Bild-Copyright: Foto von 84264, Foto von EvgeniT, Foto von Dieter_G, Foto von holly2801, Foto von LCARS1701, Foto von asundermeier

Sie haben eine Frage zur Anlagemöglichkeit?

Andrea Kummermehr

Andrea Kummermehr

Investor Relations

kummermehr@bergfuerst.com

030 60984658

Rahmendaten Investment

Zinsen p.a.
6,50 %
Laufzeitende
30.06.2022
Zinsfälligkeit halbjährlich jedes Jahr zum
30.06. und 31.12.
Kategorie
Bestandsimmobilie
Art der Immobilie
Gewerbeimmobilie
Art der Sicherheit
Grundschuld, Bürgschaft

Jetzt weitersagen

Unterstützen Sie diese Anlagemöglichkeit, indem Sie diese Seite in Ihren sozialen Netzen teilen.