Berlin – Am Juliusturm

Arbeiten direkt an der Spree: Wassergrundstück mit Besicherung im ersten Rang

Berlin – Am Juliusturm

€ 1.690.000

Investiert

28.02.2024

Laufzeitende

6,25 %

Zinsen p.a.

Zeichnungsphase beendet

Das Wichtigste in Kürze

  • Projekt: Grundstück in direkter Wasserlage für Neubau von Atelier- und Office-Spaces
  • Feste Verzinsung von 6,25 % p.a.
  • Laufzeit von 18 Monaten (28.02.2024)*
  • Mindestlaufzeit von 2 Monaten (31.10.2022)**
  • Bestellte Sicherheiten: Erstrangige Grundschuld und ein abstraktes Schuldanerkenntnis des Geschäftsführers

* Der Emittentin wird eine Verlängerungsoption von einem halben Jahr, also bis zum 31.08.2024 eingeräumt. Diese Möglichkeit kann sie bis zum 31.01.2024 wahrnehmen.

** Ihr eingezahltes Kapital wird bereits nach Ablauf der Widerrufsfrist von 14 Tagen verzinst. Die Emittentin kann, etwa bei vorzeitigem Projektabschluss, ab dem angegebenen Mindestlaufzeitdatum zurückzahlen.

Projektbeschreibung

Die Projektliegenschaft „Am Juliusturm” befindet sich im Berlin Bezirk Spandau und grenzt direkt an die Spree. Das Wassergrundstück ist zudem in eine vielfältige Kulturlandschaft eingebettet: In Laufentfernung zum Grundstück liegt die bedeutende Kunst- und Kulturstätte Zitadelle Spandau. Im Radius von wenigen Kilometern kann man diverse Museen, Theater und Galerien besuchen.

Darüber hinaus befinden sich rings um das Projektgrundstück mehrere Technologie- und Forschungsstandorte im Entstehungsprozess. Somit eröffnet diese spezielle Lage unterschiedliche, marktgerechte Nutzungsformen für das zukünftige Gebäude-Ensemble: Entsprechend sieht die Emittentin bei der Genehmigungsplanung die Projektierung als Künstler-Ateliers und Micro-Office-Spaces vor.

Zitadelle Spandau mit dem Juliusturm

Zitadelle Spandau mit dem Juliusturm

Die Initiatoren haben das etwa 1.752 m² große Grundstück unter der Adresse Am Juliusturm 35 in 13599 Berlin bereits angekauft. Im Rahmen einer Projektentwicklung soll die Genehmigungsplanung für die Errichtung eines Gebäudes mit drei Vollgeschossen zzgl. eines Zwischengeschosses mit insgesamt 35 Einheiten sowie sieben Garagen und Lagerflächen erwirkt werden. Daneben ist der Bau eines eingeschossigen Gebäuderiegels mit zusätzlichen fünf Garagen- bzw. Lagerfächen vorgesehen. Die geplante Nutzfläche beläuft sich auf 2.385 m². Der Bauantrag wurde bereits eingereicht, mit der Genehmigung wird im 2. Quartal 2023 gerechnet.

Parallel zum Baugenehmigungsprozess soll die Finanzierung des späteren Hochbaus bei einem Kreditinstitut beantragt werden. Die hier gegenständliche Vermögensanlage soll durch Darlehensmittel des die Hochbauphase finanzierenden Kreditinstitutes zurückgeführt werden.

Berlin

Berlin fasziniert Menschen aus Deutschland und aller Welt und zählt mittlerweile fast 3,7 Mio. Einwohner. Die Metropole an der Spree gilt als eine der kreativsten Städte Deutschlands: Zu diesem Bild trägt nicht zuletzt eine überaus aktive und renommierte Kunst- und Kulturszene bei – Schätzungen gehen davon aus, dass über 20.000 professionelle Künstlerinnen und Künstler in der Stadt leben und arbeiten. Gemeinsam mit den mehr als 160.000 Beschäftigten in der Kultur- und Kreativwirtschaft machen sie die Stadt zum kreativen Zentrum Deutschlands. Mit 284 Galerien ist Berlin einsame Spitze im Städtevergleich – gefolgt von München mit gerade einmal 62.

Darüber hinaus hat sich Berlin als einer der führenden Innovations- und Hightechstandorte in Europa etabliert. Die hervorragende Infrastruktur, das hohe Potential an Fachkräften und die exzellenten Hochschulen und Forschungseinrichtungen waren und sind hier die entscheidenden Faktoren.

Makrolage Berlin

Berlin hat sich diese Position sichern können, da es der Stadt immer wieder aufs Neue gelingt, Studenten und Professionals aus aller Welt anzuziehen, die, wenn sie Berlin einmal kennengelernt haben, dauerhaft bleiben möchten. So profitiert die Hauptstadt von den kreativsten Köpfen für große, kleine und ganz neue Unternehmen, was sie auch zu einer der ersten Adressen für Start-ups in Europa gemacht hat.

Aber auch Großkonzerne haben sich an der Spree niedergelassen. Konzerne wie Deutsche Bahn, BMW, Daimler, Zalando, Deutsche Telekom, Siemens oder Bayer gehören ebenso dazu wie viele Klein- und Mittelstandsbetriebe.

Bezirk Spandau

In Spandau, Berlins westlichster Bezirk, leben rund 247.000 Einwohner. Der Bezirk ist mit seinen Versorgungseinrichtungen ein wichtiger Wirtschaftsstandort in Berlin und kann mit den angrenzenden Wohngebieten von einer eigenständigen, städtischen Infrastruktur profitieren – und ist somit quasi eine Stadt in der Stadt.

Mikrolage Spandau

Spandaus Altstadt verfügt über verwinkelte Gassen mit Restaurants, Cafés und Bars und zahlreichen mittelalterlichen Häusern. Dazu gesellt sich eine Fußgängerzone, die neben kleinen Läden und Warenhäusern mehrmals wöchentlich Märkte mit regionalen Produkten bietet. Zu den größten und wichtigsten Arbeitgebern gehören die BMW-Motorradwerke, das Hightech-Photonik-Unternehmen OSRAM und das drittgrößte Elektrounternehmen der Welt: der Siemens-Konzern.

Spandau empfindet sich somit nicht nur als eigenständige Stadt, sondern bietet seinen Einwohnern auch alle Vorzüge einer Mini-Metropole – in Sachen Wirtschaft, Kultur und Erholung.

Berlin Spandau

Blick über Berlin Spandau

Der Standort profitiert zudem von einer sehr guten Vernetzung: Der Bahnhof Spandau ist nach einem kurzen Spaziergang von der Liegenschaft aus erreicht, bietet diverse ICE-, Regionalbahn- und S-Bahn-Verbindungen und wird täglich von rund 45.000 Menschen genutzt. Ebenso gut zugänglich sind Bus und U-Bahn, wobei man mit der hier verlaufenden U7 auf fast 32 Kilometern Länge unterwegs ist und die längste U-Bahnstrecke der Stadt mit 40 Stationen nutzen kann.

Mit dem Verlauf der Bundesstraßen 2 und 5 durch Spandau und der Anschlussstelle der A100 in Siemensstadt, ist der Bezirk auch für den Autoverkehr gut angebunden.

Art der Vermögensanlage

Bei der hier angebotenen Vermögensanlage handelt es sich um Teilbeträge aus der Forderung eines erstranging besicherten Bankdarlehens, welches der WINCON Projektgesellschaft Am Juliusturm GmbH & Co. KG (Emittentin) gewährt wird. Es handelt sich bei dieser Vermögensanlage um eine sonstige Anlage gemäß § 1 Abs. 2 Nr. 7 VermAnlG.

Sicherheit bei diesem Investment

Zur Sicherung der Darlehensforderungen wird zu Gunsten des Treuhänders eine erstrangige Grundschuld in Höhe von EUR 1.690.000 am Grundstück Am Juliusturm 35 in Berlin bestellt und eingetragen.

Darüber hinaus wird Herr Dirk Bolmerg, als Geschäftsführer der Komplementärin der Emittentin, ein persönliches selbstschuldnerisches vollstreckbares, abstraktes Schuldanerkenntnis in Höhe von EUR 200.000 zur schuldrechtlichen Absicherung der Rückzahlungs- und Zinsansprüche der Anleger abgeben.

Es kann nicht vorhergesehen werden, ob die im Verwertungsfall (noch) vorhandenen Sicherheiten ausreichen, um die Vermögensanlage und die daraus resultierenden Zinsen vollständig zurückzuzahlen. Dies kann zum vollständigen Verlust des Anlagebetrages und der Zinszahlungen der Anleger führen.

Mehr Informationen zu unserer Anlagemöglichkeit finden Sie in unserem Ratgeber zum Thema Anlegerschutz: Warum BERGFÜRST das bessere Finanzprodukt konzipiert hat.

Mittelverwendung

Ein Teilbetrag der Nettoeinnnahmen dieser Vermögensanlage i.H.v. EUR 1.100.000 dient zur Mitfinanzierung des Kaufpreises des Projektgrundstückes. Ein weiterer Teil i.H.v. EUR 255.450 wird für die mit dem Ankauf des Projektgrundstückes verbundenen Erwerbs- und Nebenkosten verwendet werden.

Zur Refinanzierung der bereits eingesetzten Eigenmittel der Emittentin werden EUR 80.000 verwendet werden, so dass sich die eingesetzten Eigenmittel auf EUR 520.000 reduzieren werden. Weitere Mittel dieser Vermögensanlage werden als Liquiditätsreserve und für die Bedienung der im Rahmen der Emission über BERGFÜRST anfallenden Kosten und Gebühren verwendet.

Geplante Finanzierungsstruktur

Finanzierungsstruktur
Finanzierungsstruktur

Das Unternehmen

Das Projekt wird von der WINCON Projektgesellschaft Am Juliusturm GmbH & Co. KG durchgeführt, die zum Netzwerk der 2005 gegründeten Wincon Immobilien GmbH gehört. Wincon Immobilien entwickelt und realisiert seit mehr als 14 Jahren Immobilienprojekte und verfügt über ein effektives Dienstleistungs­spektrum. Aktuell werden vier weitere Projekte realisiert.

Herr Bolmerg

Geschäftsführender Gesellschafter der 2005 gegründeten Wincon Immobilien GmbH ist Herr Dirk Bolmerg. Im Verlauf der letzten 15 Jahre führte Herr Bolmerg zahlreiche Projekte zum erfolgreichen Abschluss.

Herr Kracht

Der erfahrene Manager Torsten Kracht verantwortet die Akquisition von Neugeschäft, die Projektentwicklung und den Vertrieb. Zuvor war er mehrere Jahre in der Geschäftsführung der Leipziger GRK Holding tätig und wirkte erfolgreich als COO und Vorstand bei der Instone Real Estate Group AG.

Referenzen

Die Wincon Immobilien GmbH kann durch zahlreiche Projekte im Bereich Neubau sowie Sanierung von Bestandsobjekten überzeugen. Zu den realisierten Projekten zählen der „Kastanienhof Seehausen“, das „GZZ Gesundheitszentrum Zwenkau“ sowie ein Neubauprojekt (Wohn und Gewerbe) mit herausragender Architektur direkt am Lindenauer Hafen in Leipzig.

Referenzprojekt

Referenzprojekt

Referenzprojekt

Sie haben eine Frage zur Anlagemöglichkeit?

Andrea Kummermehr

Andrea Kummermehr

Investor Relations

Nachricht schreiben Nachricht schreiben

Telefonnummer 030 60984658

Foto von canadastock, Foto von Drone-Photography, Foto von Rudy Balasko, Foto von RODKARV, Foto, Foto, Foto, Foto, Foto von WINCON Projektgesellschaft Am Juliusturm GmbH & Co. KG

Rahmendaten

6,25 %

Zinsen p.a.

28.02.2024*

Laufzeitende

zum Ende der Laufzeit

Zinsfälligkeit

Projektimmobilie

Kategorie

Gewerbeimmobilie

Art der Immobilie

Erstrangige Grundschuld, Schuldanerkenntnis

Art der Sicherheit