zurück zur Übersicht

Quartalsbericht: URBANARA schließt erfolgreiche Finanzierungsrunde ab und liegt ganzjährig im Plan

31.07.2015, 16:53

Die Rahmenbedingungen des zweiten Quartals waren in erster Linie durch die abzuschließende Finanzierungsrunde sowie die notwendige Umstrukturierung der Gruppe gekennzeichnet. Bis auf die andauernden Währungsrisiken zeigten sich die operativen Geschäftsbedingungen wie Nachfrage und Beschaffungsmärkte im zweiten Quartal weiterhin freundlich und stabil. Das Unternehmen hat durch Anpassung der globalen Einkaufsstrategie jedoch bereits notwendige Voraussetzungen geschaffen, um auch das Währungsrisiko zu reduzieren.

Umsatz- und Ergebnisanalyse

Das historisch und saisonal bedingt schwächere zweite Quartal fiel mit einem Nettoumsatz von TEUR 732 ca. 16 % niedriger aus als geplant. Dies lässt sich auf zwei wesentliche Ursachen zurückführen. Zum einen wurden die operativen Budgets im Rahmen der abzuschließenden Finanzierungsrunde erheblich reduziert. Zum anderen führt ein großer Anteil an noch nicht verschickten Bestellungen zu getätigten aber noch nicht gebuchten Umsätzen. Es wird davon ausgegangen, dass der Back-Log an Bestellungen bis Ende August abgebaut und die Umsätze somit realisiert werden können. Auf Gesamtjahresbasis liegt das Unternehmen weiter im Umsatzplan.

Vermögens- und Finanzlage

Einen signifikanten Meilenstein konnte das Unternehmen durch den Abschluss einer Finanzierungsrunde im Juli 2015 in Höhe von 5,4 Mio. EUR erreichen. Diese Wachstumsfinanzierung gewährleistet nicht nur die mittelfristige Liquidität des Unternehmens, sondern erlaubt auch weitere Investitionen in das operative Geschäft und damit weiteres Wachstum. Neben einem neuen strategischen Investor, welcher den Großteil der Runde beigesteuert hat, haben auch Altgesellschafter mitinvestiert und so das starke Vertrauen in das Unternehmen untermauert.

Ausblick

Durch den Abschluss der Finanzierungsrunde finanziell gestärkt, geht das Unternehmen sehr zuversichtlich in das zweite Halbjahr. Investitionen sind besonders in den Bereichen Produktentwicklung, IT, Working Capital und Marketing geplant. So soll gegen Ende des Jahres die Präsenz im stationären Handel vorangetrieben werden und auch die Internationalisierung mittelfristig ins Auge gefasst werden

Alle weiteren Zahlen und Fakten zum 2. Quartal 2015 stehen seit heute für unsere Investoren unter Dokumente zum Download bereit.