zurück zur Übersicht

Kirchensteuer auf Kapitalerträge - ab 2015 wird alles einfacher für Sie!

Andrea Kummermehr 02.06.2014, 11:58


Die Kirchensteuer wird als Zuschlag zur Kapital­ertrags­steuer erhoben. Bisher müssen Sie hierzu der abzugsverpflichteten Stelle – also z.B. uns oder Ihrer Versicherung – Ihre Religionszugehörigkeit mitteilen oder die Kirchensteuer vom Finanzamt bzw. dem Kirchen­steuer­amt festsetzen lassen.

Kirchensteuer

Ab 2015 wird’s einfacher:
Zum 01. Januar 2015 erfolgt der Einzug der Kirchensteuer und die Weiterleitung an die erhebende Religionsgemeinschaft automatisch. BERGFÜRST und jedes andere Institut, das zum Abzug von Kapitalertrag verpflichtet ist, fragt dazu einmal im Jahr beim Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) die Religionszugehörigkeit seiner Kunden ab. Auf Basis dieser Angaben wird dann die auf die Abgeltungsteuer entfallende Kirchensteuer einbehalten und an das Finanzamt abgeführt.

Ich möchte nicht, dass das BZSt meine Konfessionsdaten weiter gibt

Wenn Sie nicht möchten, dass das BZSt die Daten über Ihre Religionszugehörigkeit herausgibt, können Sie bis zum 30.06.2014 gegen die Übermittlung Widerspruch einlegen. Den passenden Vordruck erhalten Sie hier. Bitte senden Sie das ausgefüllte Formular direkt an das Bundeszentralamt für Steuern, das Ihren Widerspruch dann an das zuständige Finanzamt weiterleitet.

Wichtig: Widersprechen Sie der automatischen Übermittlung, liegt die Abführung der Kirchensteuer auf Kapitalerträge wieder in Ihrer Hand. Sie müssen sich dann um die korrekte Versteuerung im Rahmen Ihrer Steuererklärung selbst kümmern.

Wenn Sie mehr zum Thema erfahren möchten, finden Sie noch einmal alle Informationen auf der Webseite des Bundeszentralamtes für Steuern.

Natürlich können Sie auch gerne bei Fragen auf uns zu kommen!
Einfach Mail an: service@bergfuerst.com.

Ihr BERGFÜRST-Team

Kommentar schreiben

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu schreiben

Jetzt registrieren

Registrieren Sie sich kostenlos und unverbindlich. Sie erhalten so Zugang zu aktuellen Informationen zu unseren Emittenten und Emissionen.

Jetzt registrieren

BERGFÜRST auf Facebook