zurück zur Übersicht

Ich bin ein BERGFÜRST: Lernen Sie die Menschen hinter unserer neuen Kampagne kennen

Andrea Kummermehr 23.05.2014, 13:49


Waridi Schrobsdorff


Hallo Frau Schrobsdorff! Vielen Dank für Ihre Teilnahme an unserer neuen Kampagne! Unsere Nutzer möchten nun bestimmt mehr über die Frau erfahren, die eine gute Beziehung zu ihrem Geld hat. Also, wer sind Sie und was machen Sie?

Ich heiße Waridi Schrobsdorff und ich beschäftige mich leidenschaftlich damit, wie Kommunikation Haltungen und Ansichten verändern kann.

Sie haben uns zuvor verraten, dass Sie Mode-Kuratorin sind und insbesondere mit talentierten Nachwuchs-Designern aus Kenia zusammenarbeiten, die für Ihr Label FA254 Premium-Mode für den europäischen Markt entwerfen. Klären Sie uns bitte auf, wie das alles zusammen passt.

Das passt einfach gut zusammen! Ich stamme ursprünglich aus Kenia. Mein Anliegen ist es, die Menschen zum Überdenken ihrer Einstellung und Meinung zu meinem Heimatland, meinem Kontinent, anzuregen. Nicht-Afrikaner verbinden mit meinem Kontinent Begriffe wie Armut, Hunger, Gewalt, Krieg oder AIDS. Natürlich gibt es diese Probleme – aber Afrika und die Menschen, die dort leben, sind viel mehr als das und lassen sich nicht nur mit diesen negativen Schlagworten belegen. Meiner Meinung nach, muss man die Menschen überraschen und ihnen, ohne viel Worte, bewusst machen, dass Sie in vorgefertigten Mustern denken. Das funktioniert beim Thema Lifestyle sehr gut und direkt. Ich biete luxuriöse Kleidung, Accessoires, Taschen und Möbel aus Afrika auf meiner Plattform unter meiner Marke FA254 an. Meine Kunden sehen die außergewöhnlichen Stoffe und Farben jenseits der gängigen Klischees von Tierfell- und Folkloremustern und sind regelmäßig überrascht, wenn sie erfahren, woher die Sachen stammen. Mein Design wirft Fragen auf und regt zur Kommunikation zwischen den Kulturen an – das ist wunderbar! Mission erfüllt!

Umdenken – neu denken: Mit dieser Haltung passen Sie sehr gut zu BERGFÜRST. Was gefällt Ihnen an unserem Modell?

Für mich zeigt die BERGFÜRST Idee, dass es auch im Finanzsektor Möglichkeiten des Umdenkens, Neudenkens gibt. Das hat mich neugierig gemacht! Auch ich dachte bislang, dass man als Investor große Summen mitbringen muss, um in junge Unternehmen oder Immobilien investieren zu können. Bei BERGFÜRST geht das ab 250 Euro – faszinierend! Dazu bin ich hier unabhängig von Finanzberatern. Bei BERGFÜRST kann ich meine Investitionsentscheidung selbständig treffen – denn die Plattform ist transparent und bietet mir alle Informationen, die ich für meine Entscheidung benötige.

Und wie haben Sie Ihr Geld in der Vergangenheit angelegt?

Tatsächlich habe ich bislang mein Geld in erster Linie in meine eigenen Ideen investiert. Und darüber hinaus besitze ich ein kleines Aktien-Depot.

Was interessiert Sie mehr bei uns: Junge Unternehmen oder Immobilien?

Ich bin schon sehr gespannt auf das erste Immobilien-Angebot. Ich glaube, dass das Investieren in Immobilien mehr meinem persönlichen Risikoprofil entspricht.

Frau Schrobsdorff, wir danken Ihnen für das interessante Gespräch und wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Mission „ FA254“!



Kommentar schreiben

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu schreiben