zurück zur Übersicht

Die Politik erkennt die Zeichen der Zeit

Dr. Guido Sandler 14.03.2013, 16:36

Letzte Woche lud Angela Merkel BERGFÜRST und zahlreiche andere Internet-Unternehmen zum Empfang „Internet und Startups in Deutschland“ ein. Dort wandte sich die Bundeskanzlerin an die versammelten Unternehmer und betonte, dass sie sich dafür einsetzt, „dass sich die Bedingungen schrittweise verbessern, damit auch mehr und mehr Menschen Lust bekommen, Ihnen Kapital zu geben." Dann stellte Frau Merkel fest: „Wir brauchen eine Gründerzeit, wie wir sie Anfang des 20. Jahrhunderts in Deutschland schon einmal hatten."

Angela Merkel empfängt Startup-Unternehmen / Foto: Kolja Hebenstreit

Die Finanzierungsfrage muss in den Mittelpunkt

Diese Sätze sprechen mir aus dem Herzen. Und beim Stichwort Kapital wird es besonders interessant. Denn ich bin der Überzeugung, dass die Finanzierungsfrage in den Mittelpunkt rücken muss. Die Abhängigkeit von Fremdkapital kann gerade für Unternehmensgründungen bzw. jungen Unternehmen zu einem ernst zu nehmenden Problem werden. Denn Fremdkapital bzw. Finanzierungskredite müssen zu einem bestimmten Zeitpunkt ohne Rücksicht auf Verluste zurück gezahlt werden. Das kann so manches junge Unternehmen auf dem falschen Fuß erwischen und nicht selten sogar seinen Ruin bedeuten.

Die BERGFÜRST-Plattform bietet jungen Unternehmen die Möglichkeit, interessierten Investoren Eigenkapitalbeteiligung anzubieten. Der Investor stellt dem Unternehmen Eigenkapital zur Verfügung, erhält dafür zwar keine Sicherheiten und trägt das unternehmerische Risiko mit. Im Gegenzug ist er aber am Erfolg und vor allem an der Wertsteigerung eines Unternehmens beteiligt.

Das Motto ist: Selbstbewusste Unternehmen treffen auf selbstbestimmte Investoren.


Die Internetbranche ist elementar für den Erfolg der deutschen Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft hat auch in den derzeit schwierigen Zeiten ihre Stärke und Beständigkeit bewiesen. Auf diesem Erfolg kann man sich nicht ausruhen und hoffen, dass dies ein Selbstläufer ist. Die deutsche Internetbranche setzte laut Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung 2011 mehr als 75 Milliarden Euro um. Hinter dieser beeindruckenden Zahl stehen viele junge, erfolgreiche Internet-Unternehmen. Doch die Summe zeigt auch, wie wichtig das Internet für den geschäftlichen Erfolg von Unternehmen aus anderen Branchen wie z.B. Automobilbau, Einzelhandel oder auch wissensintensive Dienstleister geworden ist.

Die Mehrzahl der erfolgreichen Unternehmen der digitalen Wirtschaft hat einmal als Startup begonnen. Startups sind die Keimzellen des Erfolgs der Internetbranche. Ich bin der Überzeugung: Wenn sich die Wirtschaft in Deutschland weiterhin positiv entwickeln soll, muss genau hier mit unterstützenden Maßnahmen angesetzt werden.


Für eine Umgestaltung der Finanzierungslandschaft

BERGFÜRST setzt bei der Finanzierung junger Unternehmen an, und ich hoffe, dass wir mit unserer Plattform den Grundstein für eine neue Finanzierungslandschaft in Deutschland legen können – damit sich innovative Ideen mit neuem Kapital verbinden können.

Kommentar schreiben

Bitte anmelden, um einen Kommentar zu schreiben